Blog der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Gefiltert nach Tag skulpturen Filter zurücksetzen

Ein Obelisk für den 11. März

11. März 2022, Pauline Oelsner - Gärten, Geschichte

Braco Dimitrijević: Obelisk im Schlossgarten Charlottenburg, Marmor, 1979, Fernsicht

In unserer Reihe der versteckten oder kuriosen Orte in den Gebäuden und Gärten der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg widmen wir uns heute einem sonderbaren Obelisken im Schlossgarten Charlottenburg. Er trägt die Inschrift des heutigen Tages – 11. März – aber ohne Jahreszahl. Für diesen Beitrag haben wir uns auf die Suche nach des Rätsels Lösung begeben.


mehr lesen »

mehr lesen »

Königin Luises Tempel für die Ewigkeit: Das Mausoleum im Schlosspark Charlottenburg

19. Juli 2017, Rudolf G. Scharmann - Sammlungen, Schlösser, Menschen

Der frühe Tod der Königin Luise am 19. Juli 1810 in Hohenzieritz rief in Preußen tiefe Trauer hervor, denn die Gemahlin Friedrich Wilhelms III. war wegen ihrer Schönheit und ihres gewinnenden Wesens bewundert und geliebt worden. Mit einem Grabmonument machte der junge Bildhauer Christian Daniel Rauch Preußens Königin der Herzen unsterblich – er schuf ein Meisterwerk der deutschen Skulptur des 19. Jahrhunderts. Rudolf G. Scharmann, Kunsthistoriker und Schlossleiter Charlottenburg, stellt uns Luises Tempel für die Ewigkeit – das Mausoleum im Schlosspark Charlottenburg – vor.


mehr lesen »

mehr lesen »