Blog der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

« zurück zur Listenansicht

Der Palace Day – für die Vielfalt der Schlossanlagen Europas

22. Juli 2022, veröffentlicht von SPSG

Wenn wir an Schlösser denken, denken wir meist an große, verschwenderische Gebäude voller Stuck, Gold und Gemälde. Wir denken an einen Thron, opulent ausgestattete Gemächer und prächtige Galerien. Dabei vergessen wir aber oft die Komplexität dieser Orte mit ihren Parks und Gärten – und insbesondere den Reichtum der Artenvielfalt, die sie umgibt und die die Institutionen zu schützen bestrebt sind! Riesige bewaldete Anlagen, Barockgärten und Landschaftsparks, zahlreiche Arten seltener Bäume, Blumen und Tiere. Die europäischen Schlossanlagen beherbergen eine ungeahnte Vielfalt – eine wahre Biodiversität!

Der diesjährige „Palace Day“ macht genau darauf aufmerksam und rückt die verschiedenen Schlossanlagen Europas unter diesem Fokus in den Vordergrund.

Von Nicole Koppe
 

Die Entstehung

Der „Palace Day” ist eine Schöpfung des Netzwerkes der ARRE (Association of the Royal Residences of Europe). Dies ist eine Organisation, in der seit 1995 mehrere Verwaltungen und Träger der bedeutendsten Schlösseranlagen Europas vereint sind. Mittlerweile zählen 30 Institutionen aus 13 Ländern zu den Mitgliedern, darunter u. a. das Schloss Schönbrunn, die Kulturstiftung Dessau Wörlitz, die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, das Schloss Versailles, oder das Schloss Chambord. Oberstes Ziel des Netzwerkes ist es, Erfahrungen und Wissen auszutauschen und voneinander zu profitieren.

Bei einem solchen Wissensaustausch entstand 2015 die Idee eines gemeinsamen Aktionstages, der die unzähligen Schlösserverwaltungen in Europa vereint: Der „Palace Day“ war geboren.

Die Umsetzung

Seit 2016 organisiert das Netzwerk „European Royal Residences“ den „Palace Day“, der jedes Jahr am 19. Juli stattfindet. Dieser Aktionstag findet ausschließlich online statt, er wurde extra für die Social-Media-Kanäle ausgelegt. Zunächst nur bei Twitter, wird der „Palace Day" mittlerweile auch auf Facebook und Instagram gefeiert.

Von Anfang an hat der „Palace Day“ das Hauptziel das kulturelle Erbe und die Vielfalt der Schlossanlagen Europas  zu vermitteln. Mithilfe des einheitlichen Themas wird die Vielfalt über diese gemeinsame Aktion hervorgehoben. Jede Institution erstellt für das Jahresthema Fotos, Texte und Filme und veröffentlicht sie auf ihren Social-Media-Kanälen. Um die Vernetzung zu verstärken, markieren sich die Institutionen untereinander und teilen die Beiträge gegenseitig.
 

Darüber hinaus ist der „Palace Day“ für die Schlösserverwaltungen eine Gelegenheit, die Verbindung zur Community auf Social Media zu stärken, ein neues Publikum – damit auch neue Gäste und Follower:innen – anzuziehen und sichtbarer zu werden.

Der „Palace Day“ 2022

In diesem Jahr fand der „Palace Day“ zum siebten Mal statt und stand unter dem Motto „Biodiversität“. Damit wird auf die Vielfalt von Flora und Fauna in den verschiedenen Schlossanlagen Europas hingewiesen. Die biologische Vielfalt, also der Artenreichtum von Pflanzen und Tieren, ist nicht nur für die persönliche Erholung der Besucher:innen gut, sondern vor allem wichtig, weil dadurch Biotope geschaffen und aufrecht erhalten werden.

Biodiversität heißt: Vielfalt der Flora in den Parks und Gärten: Heimische und exotische Blumen, seltene Bäume oder üppige Blumenbeete verschönern nicht nur die Parks und Gärten, sie bilden auch wichtige Biotope, die für uns alle lebenswichtig sind. Denn diese Biotope speichern CO2, stellen sauberes Wasser und frische Luft bereit. Der Verlust von Arten und die Verursachung von Schäden an den Biotopen beeinträchtigen uns Menschen direkt.
 

Biodiversität heißt: Vielfalt der Fauna in den Parks und Gärten. Kleintiere wie Vögel und Insekten, Wildtiere wie Füchse, Wildschweine und Rehe leben in den Parks und Gärten. Dazu gehören auch die durch Monarchen einst angekauften Tiere in Menagerien und Gehöfte. Sie spielen eine wichtige Rolle in der Biodiversität. Allein in Deutschland gibt es rund 70.000 verschiedene Arten. Diese hohe biologische Vielfalt ist für eine gesunde Umwelt und eine intakte Natur äußert wichtig. Jedes Tier darin ist schützenswert.
 

Die Natur hat schon immer die Kunst inspiriert! Daher finden wir Flora und Fauna nicht nur in den Parks und Gärten, sondern auch in den Schlossräumen. Viele von ihnen weisen Wandbespannungen und Tapeten auf, die florale Muster zeigen. Dazu gehören auch Möbelstücke in passender Optik. Andere Räume wiederum besitzen geschnitzte Tierdarstellungen an den Wänden.
 

Die Ausstattung der Schlossräume geht noch weiter: An den Wänden werden Gemälde mit Tierdarstellungen präsentiert, auf Konsolen stehen Skulpturen aus zerbrechlichem Porzellan und auf Tischen wird Essen und Trinken kredenzt, das in Services mit Tier- und Pflanzendarstellungen daherkommt. 
 

Die Erhaltung der Biodiversität ist eine wichtige Umweltfrage, denn zahlreiche Biotope, die uns mit lebenswichtigen Ressourcen versorgen, sind durch den Klimawandel, dem Sterben einzelner Arten und die Übernutzung gefährdet. Der Verlust der Biodiversität stellt für uns eine existenzielle Bedrohung dar. Denn mit ihrer Zerstörung nehmen die von der Natur bereitgestellten Leistungen, wie frischer Sauerstoff, stetig ab. Doch sie sind für das menschliche Leben unverzichtbar.

Der „Palace Day“ gab in diesem Jahr eine Gelegenheit, auf die Vielfalt und den Reichtum in den verschiedenen Schlossanlagen Europas aufmerksam zu machen und ein Bewusstsein dafür in der Öffentlichkeit zu schaffen.

 

 

Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihr Kommentar
Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a>, <abbr>, <acronym>, <b>, <blockquote>, <cite>, <code>, <em>, <i>, <q>, <strike>, <strong>

0 Kommentare


« zurück zur Listenansicht