Blog der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

« zurück zur Listenansicht

Ganz aus dem Häuschen

01. April 2022, veröffentlicht von SPSG

Die Orangenbäume werden ausgefahren, die Schlösser werden hergerichtet, der Frühling ist endlich da und die kühlen Schönheiten sind ganz aus ihrem Häuschen. Das „Aushausen“ hat – pünktlich vor Saisonstart – begonnen.

Ein Video von Pauline Oelsner

Nach der langen Winterperiode startet der Frühling mit fleißigen Zimmermännern. Die Handwerker der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) beginnen mit dem „Aushausen“ der Skulpturen, also mit dem Entfernen der schützenden Holzverkleidungen. Diese bewahren die kostbaren Marmor-Skulpturen jedes Jahr in den Wintermonaten vor Temperatur- und Witterungseinflüssen.

Ungefähr drei Wochen lang dauert es, bis die fast 260 Marmorskulpturen im Schlosspark Sanssouci, im Neuen Garten, im Park Sacrow, im Berliner Park Glienicke und im Lustgarten Rheinsberg ausgehaust sind. Die Göttinnen und Götter, Musen und Allegorien freuen sich schon darauf, wieder in ihrer vollen Pracht bewundert zu werden.
 

#ParkIsArt – Schlossgärten sind Kunstwerke

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare


« zurück zur Listenansicht