Schloss Glienicke

Infoblatt als PDF

Reverenzen an die Antike

Als Prinz Carl von Preußen 1823 von seiner ersten Italienreise nach Berlin zurückkehrte, beschloss der 21-jährige Prinz, mitten in der „märkischen Streusandbüchse" seinen Traum von einer italienischen Villa in südlich anmutender Landschaft zu verwirklichen.

Das Landgut Glienicke mit seinen lieblichen Wiesengründen, die sich zwischen baumbestandenen Hügeln sanft zur Havel hinabschwingen, entsprach ganz dem Geschmack des Prinzen. Diesen Pleasureground hatte der Gartenkünstler Peter Joseph Lenné schon für den Vorbesitzer, Karl August Fürst von Hardenberg, geschaffen. Aber erst mit Prinz Carl erhielt das fürstliche Anwesen seine heutige Gestalt.

Nach den Entwürfen des Architekten Karl Friedrich Schinkel wurde in Glienicke „antik gebaut". Schloss, Casino, Großer und Kleiner Neugierde verlieh er klassizistische Gestalt. Die vollendet proportionierten Gebäude und eine Vielzahl antiker Kunstwerke, die Prinz Carl als leidenschaftlicher Sammler zusammentrug, prägen bis heute den südländischen Charakter der Sommerresidenz.

In das Schloss gelangt der Besucher über einen mit Passionsblumen und Pfeifenwinde berankten Laubengang, dessen Wände zahlreiche Marmorfragmente von antiken Skulpturen und Sarkophagen schmücken.

Die Wohnräume im Obergeschoss tragen ebenfalls unverkennbar die Handschrift Schinkels. Das Zentrum bildet der Rote Saal, an den sich der grüne Salon, das türkise Schlafzimmer, das Marmorzimmer und die tiefblaue Bibliothek anschließen. Vor den kräftigen Farben der Wände leuchten die Goldrahmen der Gemälde, funkeln die Kronleuchter, setzen Marmorkamin und das edle Mobiliar reizvolle Akzente.

Im Westflügel des Schlosses widmet sich das europaweit einzigartige Hofgärtnermuseum Leben und Werk dieses Berufsstands. Exponate aus drei Jahrhunderten dokumentieren das breite Spektrum ihrer theoretischen und praktischen Fähigkeiten.

Im Schloss finden regelmäßig Konzerte statt.

Einen handlichen Führer zum Schloss Glienicke können Sie hier bestellen.

Adresse

Schloss Glienicke
Königstraße 36
14109 Berlin

Anreise / Karte

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Gültig 01.04.2016 - 31.10.2016
Montag: geschlossen
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00

Tag der deutschen Einheit (03.10.2016) 10:00 - 18:00

Reformationstag (31.10.2016) 10:00 - 18:00

November und Dezember

Gültig 01.11.2016 - 31.12.2016
Montag - Freitag: geschlossen
Samstag/ Sonntag: 10:00 - 17:00

Heiligabend (24.12.2016) geschlossen

1. Weihnachtsfeiertag (25.12.2016) geschlossen

2. Weihnachtsfeiertag (26.12.2016) 10:00 - 17:00

Silvester (31.12.2016) geschlossen

Januar bis Februar

Gültig 01.01.2017 - 28.02.2017
Montag - Sonntag: geschlossen

Neujahr (01.01.2017) geschlossen

März

Gültig 01.03.2017 - 31.03.2017
Montag - Freitag: geschlossen
Samstag/ Sonntag: 10:00 - 17:00

Besichtigung nur mit Führung

Preise

Einzelpreis

Preis: 6.00 € ermäßigt: 5.00 €

Familienkarte Glienicke

Gültig für Schloss und Casino Glienicke, für einen Tag für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr).

Preis: 12.00 €

Jahreskarte

Gültig für alle geöffneten Schlösser und Sonderausstellungen der SPSG für 1 Jahr ab Ausstellungsdatum (außer Schloss Sacrow, Jagdschloss Stern / für das Belvedere auf dem Pfingstberg gilt der ermäßigte Eintritt); inkl. Ermäßigungen in Museumsshops und ausgewählten Gastronomien. Nicht übertragbar. Verkauf an allen Schlosskassen und in den Besucherzentren.

Preis: 60.00 € ermäßigt: 40.00 €

Fotoerlaubnis

Gültig für einen Tag in allen Schlössern.
Nur für private Nutzung. Nicht zur Veröffentlichung.
Ohne Blitz, ohne Stativ.

Preis: 3.00 €

Kontakt & Buchung

SPSG | Besucherinformation
info(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-200
SPSG | Gruppenservice
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
gruppenservice(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-222
Fax: 0331.96 94-107

Susanne Fontaine

Schlossbereichsleiterin
Schloss Glienicke
14109 Berlin
schloss-glienicke(at)spsg.de
Tel.: 030.8 05 86 75-0

Zugänglichkeit

Leider sind die Ausstellungsräume für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich.

Aus konservatorischen Gründen ist die Mitnahme von Kinderwagen in den Ausstellungsräumen leider nicht möglich.

Gastronomie in der Nähe

In der Umgebung finden Sie folgende gastronomische Angebote:

Lutter & Wegner Schloss Glienicke Restaurant Remise & Weinhandlung