Park Babelsberg

Ein aussichtsreicher Landschaftspark

Der Landschaftspark Babelsberg liegt malerisch am Havelufer und gewährt seinen Besuchern spektakuläre Blicke u.a. auf die Glienicker Brücke und hinüber zum Schlosspark Glienicke. Entstanden ist die Anlage ab 1833 im Auftrag des Prinzen Wilhelm (später Kaiser Wilhelm I.) und seiner Gemahlin Augusta. Die Gestaltung des Parks ist gleich zwei bedeutenden Gartenkünstlern zu verdanken: Peter Joseph Lenné und Fürst Hermann von Pückler-Muskau.

Rund um das neogotische Schloss Babelsberg beleben reich geschmückte Gartenterrassen das Bild, es schließt sich der Pleasureground mit seinen Ziersträuchern, Blumengärten und Wasserspielen an. Auf den zahlreichen Fußwegen im Park öffnen sich immer neue Aussichten auf die Havellandschaft und die Silhouette der Stadt Potsdam. Ein künstliches Wassersystem versorgt die Parkvegetation sowie die künstlichen Seen, Wasserfälle und Bachläufe.

Verschiedene Denkmäler im Park sind nicht nur reizvolle Ziele für Spaziergänger. Sie thematisieren auch die militärischen Erfolge des preußischen Prinzen, Königs und Kaisers Wilhelm. So wurde auf dem höchsten Punkt der Babelsberger Anlage die Siegessäule als preußisches Siegeszeichen errichtet. Hier mag auch der Kaiser mit seinem Reichskanzler Otto von Bismarck das faszinierende Panorama der alten Residenzstadt Potsdam betrachtet haben. Der Park Babelsberg übernimmt mit diesen Denkmälern neben seiner hohen gartenkünstlerischen Bedeutung auch die Funktion einer  Erinnerungslandschaft für die Epoche zwischen den Revolutionsjahren 1848/49 und der Deutschen Einigung 1871.

Seit den 1960er Jahren wird der heute im Herzen des UNESCO-Welterbes gelegene Park als Gartendenkmal gepflegt. Nach dem Mauerfall konnte der durch Grenzanlagen schwer geschädigte nördliche Uferbereich wieder hergestellt werden. Schloss Babelsberg wird derzeit saniert.


Extra-Tipp:
Mehr über die Wiederherstellung von Schloss und Park Babelsberg lesen Sie in unserem BLOG: „Pücklers Wassermusik“ | Artikel vom 16.08.2016 »

Parkordnung für den Park Babelsberg

Der Park Babelsberg ist ein Gartenkunstwerk von Weltrang. Bitte helfen Sie mit, den Park als Ort der Kultur und Erholung zu erhalten!

Parkordnung lesen

Adresse

Park Babelsberg
Schlosspark Babelsberg
14482 Potsdam

Anreise / Karte

mit dem PKW
Es stehen begrenzt Parkplätze in der Nähe des Schlosses zur Verfügung (gebührenpflichtig). Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Fahrplanauskunft unter www.vbb.de

ab Potsdam Hbf
Bus Linie 603 Richtung Schloss Babelsberg bis Haltestelle Schloss Babelsberg (verlängerte Streckenführung samstags, sonntags und an Feiertagen nur für die Dauer der Sonderausstellung)

oder mit dem Wassertaxi (Weisse Flotte) ab Hafen bis Anlegestelle Babelsberg, Hin- und Rückfahrt 7 Euro p. P. (während der Laufzeit der Ausstellung / Kennwort 'Pücklerticket' beim Bootsführer angeben!)

ab S-Bahnof Babelsberg
Bus Linie 616 Richtung Griebnitzsee bis Haltestelle Schloss Babelsberg
Von der Haltestelle Schloss Babelsberg oder Parkplatz ca. 600 Meter Fußweg zum Schloss.

Parkplan mit empfohlener Wegstrecke für Menschen mit Mobilitätseinschränkung und Fahrradstrecke im Park: (PDF, 2,2MB).

Fahrradständer im Park Babelsberg: an der Rosentreppe, am Maschinenhaus und am Kleinen Schloss (Restaurant). Im gesamten Parkbereich gilt die Parkordnung; das Radfahren ist nur auf ausgewiesenen Wegen gestattet.

Öffnungszeiten

Ganzjährig täglich 8 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

Gültig 01.01.2017 - 31.12.2017
Montag - Sonntag: ganztägig geöffnet

Preise

Eintritt frei

Preis: 0.00 €

Freiwilliger Parkeintritt

Freiwilliger Beitrag zur Unterstützung von Erhalt und Pflege der Gartenanlagen. Inklusive Flyer mit Park-Übersichtsplan und Sightseeing-Tipps. Verkauf an den Automaten und bei den Besucherbetreuern im Park.

Preis: 2.00 €

Jahreskarte Parks & Gärten (Freiwilliger Parkeintritt)

Freiwilliger Beitrag zur Unterstützung von Erhalt und Pflege der Gartenanlagen
inklusive je 1 × freiem Eintritt zum Schloss Glienicke sowie zum Flatowturm im Park Babelsberg. Gültig für das Kalenderjahr 2016. Verkauf u.a. bei den Besucherbetreuern im Park, in den Besucherzentren und an ausgewählten Schlosskassen.

Preis: 12.00 €

Kontakt & Buchung

SPSG | Besucherinformation
info(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-200
SPSG | Gruppenservice
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
gruppenservice(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-222
Fax: 0331.96 94-107

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Aktuelle Veranstaltungen

Gastronomie in der Nähe

Erfrischungen, Speisen und Getränke halten im Park Babelsberg das Café „Kleines Schloß“ am Ufer des Tiefen Sees sowie – nur für die Dauer der Ausstellung „Pückler. Babelsberg“ – das Café „Babel“ neben dem Schloss Babelsberg für Sie bereit. Dort finden Sie auch ein öffentliches WC.

Café Babel
29. April – 15. Oktober 2017
täglich außer Montag 12–18.30 Uhr
Ausnahmen: 1. Mai und Pfingstmontag geöffnet

Kleines Schloss – Café & Eventlocation im Park Babelsberg
April – September: täglich außer Montag, 11–18 Uhr.
Oktober: täglich außer Montag und Mittwoch, 11–18 Uhr.
Ausnahmen: 1. Mai und Pfingstmontag geöffnet; dafür am jeweils nachfolgenden Dienstag geschlossen
http://www.kleinesschloss.de

Außerhalb des Parks
Bürgershof
Montag – Freitag ab 12 Uhr
Sa. / So. / Feiertage ab 11 Uhr
http://www.buergershof.de