Schlossmuseum Oranienburg

Das schönste preußische Schloss um 1700

Das eindrucksvolle Schloss Oranienburg ist einer der bedeutendsten Barockbauten der Mark Brandenburg. Es symbolisiert den Weg des Kurfürstentums Brandenburg zur Königswürde.

Der Schlossbau geht zurück auf einen ab 1651 errichteten Landsitz, der für die erste Gemahlin des Großen Kurfürsten, Louise Henriette, errichtet worden war. Die geborene Prinzessin von Oranien-Nassau gab dem Ort „Oranienburg“ auch seinen Namen.

König Friedrich I. ließ das Schloss im Andenken an seine Mutter Louise Henriette zum Ende des 17. Jahrhunderts erweitern und prachtvoll ausstatten. Um 1700 galt das Schloss als das schönste unter den preußischen Residenzen. Schloss und Garten erlebten Mitte des 18. Jahrhunderts eine zweite Blütezeit unter dem Prinzen August Wilhelm von Preußen, einem Bruder Friedrichs des Großen.

Nach einer wechselvollen Nutzungsgeschichte präsentiert das Schlossmuseum Oranienburg heute eine Sammlung meisterhafter Kunstwerke, darunter die prächtigen Etagèren in der Porzellankammer. Herausragend sind eine Gruppe von Sitzmöbeln aus Elfenbein, eine Serie von Tapisserien aus der Manufaktur von Pierre Mercier in Berlin, die die Ruhmestaten des Großen Kurfürsten schildern, Skulpturen von François Dieussart sowie plastische Bildwerke des Bildhauers Bartholomeus Eggers.

Zu der außerordentlichen Sammlung an Gemälden gehören u. a. Meisterwerke des großen Flamen Anthonis van Dyck. Einen weiteren glanzvollen Höhepunkt bildet das Silbergewölbe, in dem ausgewählte Beispiele königlichen Prunksilbers gezeigt werden.

Einen handlichen Führer zum Schloss Oranienburg können Sie hier bestellen »

NEU: Interaktiver Tisch „Mitternacht im Schloss“

Um „Mitternacht im Schloss“ wird’s spannend, denn dann erzählen König Friedrich I. und die kesse Kastellanstochter Luise Marie Rese kleine und große Geschichte(n) im Schein einer Taschenlampe. Es geht um eine Königskrönung, die nicht ganz preiswert war, um die kostbarste Porzellansammlung der Welt oder um das beste Bonbonversteck in der Silberkammer des Schlosses Oranienburg.

Nicht mit nächtlichem Spuk, sondern mit einem neuen interaktiven Angebot wird preußische Geschichte im Schlossmuseum Oranienburg lebendig. Am interaktiven Tisch können alle neugierigen Besucher zwischen 8 und 88 Jahren Wissenswertes zur Schlossgeschichte erfahren und dabei ihr Wissen testen.

Adresse

Schlossmuseum Oranienburg
Schlossplatz 1
16515 Oranienburg

Anreise / Karte

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Gültig 01.04.2017 - 31.10.2017
Montag: geschlossen
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00

Mo, 2. Oktober, Brückentag vor dem Tag der deutschen Einheit (02.10.2017) 10:00 - 18:00

Mo, 30. Oktober, Brückentag vor dem Reformationstag (30.10.2017) 10:00 - 18:00

November / Dezember

Gültig 01.11.2017 - 31.12.2017
Montag: geschlossen
Dienstag - Freitag: 10:00 - 16:00
Samstag/ Sonntag: 10:00 - 17:00

Heiligabend (24.12.2017) geschlossen

1. Weihnachtsfeiertag (25.12.2017) geschlossen

2. Weihnachtsfeiertag (26.12.2017) 10:00 - 17:00

Silvester (31.12.2017) geschlossen

Rabatt Schloss & Schlosspark Oranienburg
Ermäßigter Eintritt in den Schlosspark bei Vorlage eines Vollzahlertickets der Museen im Schloss

Preise

Kombiticket Oranienburg

Gültig für Schloss- und Kreismuseum Oranienburg | mit o. ohne Führung
Gültig für einen Tag

Preis: 6.00 € ermäßigt: 5.00 €

Familienkarte Märkisches Schloss

Gültig für eines der Märkischen Schlösser Caputh, Königs Wusterhausen, Oranienburg oder Paretz. (Nicht gültig im Schloss Rheinsberg.) Gültig an einem Tag für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr).

Preis: 12.00 €

Jahreskarte

Gültig für alle geöffneten Schlösser und Sonderausstellungen der SPSG für 1 Jahr ab Ausstellungsdatum (ausgenommen Schloss Sacrow und Jagdschloss Stern in Potsdam; für das Belvedere auf dem Pfingstberg gilt der ermäßigte Eintritt); inkl. Ermäßigungen in Museumsshops und ausgewählten Gastronomien. Nicht übertragbar. Verkauf an allen Schlosskassen und in den Besucherzentren.

Preis: 60.00 € ermäßigt: 40.00 €

Fotoerlaubnis

Gültig für einen Tag in allen Schlössern.
Nur für private Nutzung. Nicht zur Veröffentlichung.
Ohne Blitz, ohne Stativ.

Preis: 3.00 €

Rabatt Schloss & Schlosspark Oranienburg
Bei Vorlage einer Eintrittskarte vom Schlosspark (3.00 €), ermäßigter Eintritt in die Museen im Schloss (5.00 €); bei Vorlage der Eintrittskarte der Museen im Schloss (6.00 €), ebenfalls ermäßigter Eintritt in den Schlosspark (1,50 €).

Kontakt & Buchung

Berit Gloede

Schlossbereichsleitung
Schlossmuseum Oranienburg
Schlossplatz 1
16515 Oranienburg
schlossmuseum-oranienburg(at)spsg.de
Tel.: 03301.53 7-437
Fax: 03301.53 7-439
SPSG | Gruppenservice
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
gruppenservice(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-222
Fax: 0331.96 94-107

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Im Schlossmuseum gibt es einen Fahrstuhl. Das WC ist rollstuhlgeeignet. Am Schlosseingang benötigen Rollstuhlfahrer Hilfestellung; der Kassenraum ist leider nicht rollstuhlgeeignet.

Aus konservatorischen Gründen ist die Mitnahme von Kinderwagen in den Ausstellungsräumen leider nicht möglich.

Aktuelle Veranstaltungen

Gastronomie und Übernachtung in der Nähe

Bei touristischen Fragen zu Oranienburg sowie Übernachtungs- und Gastronomieangeboten empfehlen wir Ihnen unseren kompetenten Partner, die TOURISMUS UND KULTUR ORANIENBURG gGMBH.