Schlossgarten Charlottenburg – Informationen für blinde und sehbehinderte Besucher

Empfohlene Route durch den Schlossgarten Charlottenburg für blinde und sehbehinderte Besucher

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

ein Besuch im Schlossgarten Charlottenburg lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Der Schlossgarten ist eine historische Parkanlage und deshalb nicht mit Leitstreifen versehen.

Wir haben hier einen Weg beschrieben, auf dem die Orientierung unter Verwendung von Rasenkanten, Hecken und Mauern möglich ist.

Gefahrenstellen haben wir gekennzeichnet.

Beachten Sie, dass im Park möglicherweise Baufahrzeuge unterwegs sind, Bereiche wegen Sturmschäden abgesperrt sein können und Radfahrer die Wege nutzen.


Wegbeschreibung

Die Route beginnt an der Haltestelle des Busses M45 Richtung Johannisstift direkt vor dem Neuen Flügel des Schlosses Charlottenburg.

Von der Haltestelle aus geht es auf dem Fußweg in Fahrtrichtung weiter.

Links von Ihnen befindet sich der Spandauer Damm, eine sehr verkehrsreiche Straße.

Rechts ist eine Rasenfläche. Sie befindet sich vor dem Neuen Flügel und ist mit einer ca. 5 cm hohen Bordsteinkante begrenzt.

Laufen Sie geradeaus, bis Sie das Aufmerksamkeitsfeld vor der nächsten Ampel erreichen.

Biegen Sie rechts um 90 Grad ab.

Gegenüber befindet sich der Mittelbau des Alten Schlosses.

Gehen Sie geradeaus.

Zunächst über eine Kiesfläche, dann über Kopfsteinpflaster bis zur nächsten Bordsteinkante.

Dahinter befindet sich ein Fußweg der dann von einem Zaun begrenzt wird.
Der Zaun grenzt den Ehrenhof des Alten Schlosses ein.

Dieser Zaun steht auf einem Betonsockel.

Wenden Sie sich um 90 Grad nach links.

Sie haben jetzt den Bordstein auf ihrer linken und den Zaun auf ihrer rechten Seite.

Der Zaun besteht aus ca. 2,50 hohen Metallstangen. Sie sind grün und mit goldenen Schmuckelementen dekoriert.
Der Zaun endet in einem Sandsteinpfeiler.
Der Pfeiler ist ca. 4 Meter hoch.
In ca. 1,60 Meter Höhe befinden sich eine ovale vergitterte Fensteröffnung und ein schneckenförmiges Ornament.

Hinter dem Pfeiler befindet sich der Zugang zum Ehrenhof des Alten Schlosses.
Sie stehen genau in der Mittelachse des Schlosses.

Wenn Sie sich um 90 Grad nach rechts drehen, haben Sie den Turm mit der Kuppel vor sich.
Wenn Sie nun weiterlaufen, kommen Sie zur Kasse des Alten Schlosses.

Um in den Park zu gelangen, gehen Sie weiter geradeaus.

Zunächst gelangen Sie wieder an einen Sandsteinpfeiler. Dann können Sie sich wieder am Gitterzaun orientieren.

Der Zaun endet an einer Hauswand.
Gehen Sie so weiter, dass Sie die Hauswand und danach den anschließenden Gitterzaun auf ihrer rechten Seite haben.

Im Zaun befindet sich ein Gittertor.
Gehen Sie durch das Tor in den Garten vor der Orangerie.

Nun gehen Sie auf dem kleinteilig gepflasterten Weg geradeaus.
Links wird der Weg durch einen Kiesstreifen begrenzt.

Genau gegenüber dem 2. Linksabbiegenden Weg befindet sich der Weg zur große Orangerie.
Wenden Sie sich hier also um 90 Grad nach rechts.

Ein schmaler gepflasterter Streifen führt über ca. 10 Meter Kiesweg auf den kleingepflasterten Weg zur Großen Orangerie.

Der Weg führt genau auf das Mittelportal der Großen Orangerie zu.

Wenn Sie das Portal erreicht haben, wenden Sie sich um 90 Grad nach links.

Orientieren Sie sich an der Wand der Großen Orangerie.

Das Mittelportal hat insgesamt 5 Türen.
Der Seitenbau hat 11 Fenstertüren, dann ist er leicht zurückgestzt.
Jetzt folgen wieder 2 Fenstertüren.

Jetzt trifft die Wand im 90 Grad Winkel auf den Theaterbau.
ACHTUNG! Hier befindet sich ein Café mit Außenanlage.

Folgen Sie dem Verlauf der Hauswand, die sich immer recht von Ihnen befindet bis zum Ende.
Parallel zum nächsten Eingang verläuft eine Rampe die Sie überqueren.

Gehen Sie dann weiter geradeaus, bis Sie die nächste Rasenkante erreichen. Dann biegen Sie nach rechts ab und orientieren sich weiter an der Rasenkante, die sich links von Ihnen befindet. Gehen Sie bis zur ersten Bank.

ACHTUNG! Hier befinden sich oft Bau- oder Gartenfahrzeuge!

Biegen Sie am nächstmöglichen Weg rechts ab. Er befindet sich gegenüber der Bank.

Biegen Sie jetzt am nächsten Weg links ab und überqueren Sie einen kreuzenden Weg.

Sie befinden sich auf einen Kiesweg, der geradeaus auf das Mausoleum zuführt. Orientieren Sie sich an der rechten Rasenkante.

Dieser Weg ist vorrangig von Nadelbäumen gesäumt und wirkt düster und traurig.

Biegen Sie an der nächsten Möglichkeit rechts ab.
Sie können sich weiter an der Rasenkante orientieren.

Sie queren einen rechtsabbiegenden Weg und folgen dann weiter geradeaus dem Verlauf der Hecke.

Links von Ihnen befindet sich eine große Rasenfläche.

Sie queren einen weiteren Weg, gehen weiter geradeaus und folgen dem Verlauf der Hecke. Danach folgen Sie weiter der Rasenkante am rechten Wegrand bis zur nächsten Wegkreuzung.

Gehen Sie weiter geradeaus.

Sie sind jetzt im Parterre, dem am schönsten bepflanzten Bereich des Charlottenburger Schlossgartens.

Rechts von Ihnen befindet sich das Schloss, links ein großer Teich.

Halten Sie sich jetzt links.

Der Weg wird auch hier von einer Hecke begrenzt.
Die Hecke endet an einem Sandsteinpfeiler.
Auf dem Pfeiler steht ein Urnenförmige Gefäß.
An den Pfeiler schließt sich ein Zaun an. Der Zaun bildet ein Halbrund. Und eird von einem weiteren Pfeiler begrenzt.
Auf diesem Pfeiler steht eine Kinderfigur – ein Putto.
Er lehnt sich an einen großen Fisch mit weit geöffnetem Maul.

Sie stehen jetzt auf der Wasserterrasse.

Die Wasserterrasse wird an den Schmalseiten von einem Metallzaun und zum Ufer des Teiches hin von 12 Stufen begrenzt.

VORSICHT! Treppe und Ufer haben kein Geländer!

Oberhalb der Stufen stehen 4 freistehende Sandsteinpfeiler. Auf den Pfeilern stehen Putten. Sie stellen die 4 Jahreszeiten dar.

Links und rechts neben der untersten Stufe stehen Bänke. Ihre Armlehnen sind plastisch mit Hundeköpfen, ihre Rückenlehnen mit Eichhörnchen und Reihern dekoriert.

Wenn Sie sich auf der Terrasse und mit der Treppe im Rücken befinden, stehen Sie genau in der Mittelachse des Schlosses.

Gehen Sie geradeaus.

Sie gelangen dann auf den Weg, der genau auf die Mitte des Schlosses und die große Kuppel zuführt.

Er besteht aus zwei Kieswegen, die durch eine Rasenfläche getrennt werden.

Links und rechts am Rand der Rasenfläche stehen 10 kleine Zuckerhutförmige Buchsbäume.

An der Schmalseite der Rasenflächen stehen auf Sockeln 2 Töpfe mit Lorbeerbäumen.

Halten Sie sich ganz rechts und orientieren Sie sich an den niedrigen Buchsbaumumrandungen der Blumenbeete.

Sie queren einen Weg, der von zwei auf Sandsteinsockeln stehenden Blumentöpfen begrenzt wird und folgen der Buchsbaumumrandung geradeaus weiter.

Gehen Sie auf dem Kiesweg geradeaus bis Sie auf einen mit abgerundeten kleinen Steinen gepflasterten Wegstreifen kommen.

Dieser Streifen läuft rund um ein 8eckiges Fontänenbecken.

Umrunden Sie das Becken zur Hälfte und gehen Sie weiter geradeaus.

Der Weg besteht wieder aus zwei Kieswegen, die in der Mitte durch einen Rasenstreifen getrennt sind.

Orientieren Sie sich jetzt an der Buchsbaumkante ganz links.

Sie queren wieder einen Weg.

Das Ende der Beetumrandung wird durch einen ca.1,60 Meter hohe Sandsteinpfeiler markiert, auf dem ein Vasenförmiges Gefäß steht.
Gehen Sie geradeaus weiter, Sie kommen dann an die Treppe zur Schlossterrasse.

ACHTUNG! Die Treppe hat 5 Stufen und kein Geländer!

Biegen Sie vor der Treppe links ab und folgen Sie der an die Stufen grenzenden Mauer und der daran grenzenden Hecke.

An deren Ende wenden Sie sich um 90 Grad nach links und folgen der Mauer bis zum Ende.

Biegen Sie dann nach rechts ab und folgen Sie zunächst der Asphalt- und dann der Rasenkante.

An der nächsten Wegbiegung gehen Sie nach rechts und orientieren sich wieder an der rechten Rasenkante bis Sie an einen Baum kommen. An diesem Baum vorbei gehen Sie geradeaus, überqueren zwei kreuzende Wege und gehen an zwei Säulen mit treppenförmigen Sockeln vorbei.

Nach der zweiten Säule gehen Sie weiter geradeaus und folgen der Rasenkante auf der rechten Seite.

Sie überqueren einen ca. 3 Meter breiten Weg und stehen genau vor der Gartenseite des Neuen Flügels.

Biegen Sie nach links ab und orientieren Sie sich dabei an der Gebäudewand.

Folgen Sie der Wand des Gebäudes.

Wenn Sie 2mal abgebogen sind, befinden Sie sich vor dem Schloss Charlottenburg.

Sie hören jetzt den Autoverkehr auf dem Spandauer Damm.

ACHTUNG! An der Vorderfront des Gebäudes stehen im Sommer Kübelpflanzen.

Günstig ist es, wenn Sie sich hier direkt an der Hauswand entlang bewegen.

Nach 17 Fenstertüren treffen Sie auf einen etwas vorgebauten Gebäudeteil der von Säulen begrenzt wird.

Hinter der 2. Säule befindet sich der Eingang zum Neuen Flügel.

In der dem Eingang entgegengesetzten Richtung führt ein Kiesweg aus dem Bereich des Schlossgartens hinaus.
Gehen Sie den Kiesweg geradeaus und halten Sie sich dabei rechts.

Sie gelangen so an einen Metallzaun und an ein darin befindliches kleines Tor.

Gehen Sie durch das Tor und dann weiter geradeaus auf dem Kiesweg.

Orientieren Sie sich an der linken Rasenkante.

Sie kommen auf dem Fußweg Spandauer Damm an.
Biegen Sie links ab.

In ca. 30 Meter Entfernung befindet sich nun wieder die Haltestelle des Busses M45 Richtung Johannisstift direkt vor dem Neuen Flügel des Schlosses Charlottenburg an dem Sie ihren Rundgang begonnen haben.

Nach oben

Kontakt

SPSG | Besucherinformation

Lageplan | Download


Weiterführende Links

Allgemeine Besucherinformationen zum Schlossgarten Charlottenburg »