Das preußische Königshaus

Eine Einführung in die Dynastie

Information zu SARS-CoV-2

Als Präventivmaßnahme zur Eindämmung von SARS-CoV-2-Infektionen müssen einige Schlösser in Potsdam, Berlin und Brandenburg bis auf Weiteres geschlossen bleiben, leider auch dieses Schloss. Die Serviceangaben auf dieser Seite sind also derzeit nicht aktuell.
Eine Übersicht der geöffneten Schlösser sehen Sie hier.

Zur Zeit werden die Kosten für bereits erworbene Online-Tickets mit Gültigkeit bis einschließlich 14. Juni 2020 rückerstattet. Die Erstattung erfolgt automatisch auf dem beim Kauf gewählten Zahlungsweg. Aufgrund der hohen Anzahl zu bearbeitender Vorgänge bitten wir um etwas Geduld.

Mehr Informationen >

Die neue Dauerausstellung präsentiert im Schloss Charlottenburg verschiedene Aspekte der jahrhundertelangen Herrschaft der Hohenzollerndynastie

Zum ersten Mal setzt die SPSG die Hohenzollerndynastie in den Fokus einer Dauerausstellung, die in den Räumen im Obergeschoss des Schlosses Charlottenburg (Altes Schloss) zu sehen ist. Vier große Themenblöcke bilden den Auftakt. Die Anfänge der Dynastie und die Rückbesinnung des 19. Jahrhunderts auf diese Wurzeln sowie der Aufstieg der Hohenzollern von Nürnberger Burggrafen bis hin zu Deutschen Kaisern werden ebenso beleuchtet wie das Netzwerk mit anderen europäischen Dynastien und das preußische Militär.

Dabei geht es u.a. um folgende Fragen: Wer waren die Herrscher auf dem preußischen Thron? Woher kamen sie, und was zeichnete sie aus? Was bewirkte ihren beispiellosen Aufstieg – zunächst als Kurfürsten in Brandenburg, dann als preußische Könige und schließlich als Kaiser des Deutschen Reichs? Und warum war 1918 ihr Schicksal besiegelt? Auf diese und andere Fragen erhalten Besucher ab dem 9. November 2018 Auskunft.

Kostbare Ausstellungsstücke und eine Medienstation informieren erhellend und anschaulich über die Familie der Hohenzollern. Herausragendes Glanzstück ist der Kronschatz der Dynastie, bestehend aus herrschaftlichen Insignien wie den aus purem Gold gefertigten Kronkarkassen für den ersten König in Preußen, Friedrich, und seine Gemahlin Sophie Charlotte. Der edelsteinbesetzte Reichsapfel, das Zepter und zwei kostbare Zeremonialschwerter vervollständigen den Schatz.

Ein weiterer Höhepunkt ist das 1870 von Wilhelm Camphausen geschaffene Monumentalgemälde Friedrichs des Großen zu Pferde in der Schlacht von Leuthen. Weitere Gemälde, Medaillen, wertvolle Objekte höfischer Kultur sowie Animationen ergänzen die Präsentation und vermitteln einen Überblick über die Geschichte und Geschicke einer der ehemals mächtigsten Familien Europas.

Die angesprochenen Themen beleuchten nur einen Teil der facettenreichen Geschichte der Hohenzollerndynastie. Eine geplante Fortsetzung der Ausstellung soll das Augenmerk auf die Bautätigkeit der Hohenzollern und die daraus resultierende Residenzlandschaft Berlin-Brandenburg richten, aber auch Fragen des höfischen Zeremoniells betrachten.

Dauerausstellung

Adresse

Schloss Charlottenburg – Altes Schloss
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Schloss Charlottenburg (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse.

Öffnungszeiten

Sommersaison | April bis Oktober
Gültig: 01.04.2020 - 31.10.2020
Montag geschlossen
Dienstag  - Sonntag: 10:00 - 17:30

Preise und Tickets

12 Euro / ermäßigt 8 Euro (im Schlosseintritt enthalten)

Impressionen