Restaurierung der Marmorskulptur „Moses mit Aaron und Hur“

Zwischen 1850 und 1857 schuf Ch. D. Rauch das Modell für diese Skulptur, die Albert Wolff 1858–1863 in Marmor ausführte.

Nach dem Tod Friedrich Wilhelms IV. gelangte die vollendete Skulptur in den Vorhof der Friedenskirche bei Sanssouci, wo sie noch heute unweit der Grabstätte des Königspaares steht.

Die Restaurierung in Form einer schonenden Reinigung, der Wiederherstellung des Gesamtbildes durch Marmorergänzungen wie den fehlenden Gebetsstab und zahlreiche Finger des Moses, oder auch der Festigung stark geschädigter Bereiche am Postament konnte mithilfe der Stiftung 'pro Sanssouci' vollendet werden.

Kontakt

Dr. Heinz BergStiftung 'pro Sanssouci'Vorstandsvorsitzender
Postfach 60 14 62
14414  Potsdam
Tina SchümannMitglied des Vorstands
Lutz PrüferMitglied des Vorstands
Ansprechpartner in München