Parkordnung für den Neuen Garten und den Pfingstberg

Herzlich willkommen im Neuen Garten!

Der Neue Garten und der Pfingstberg sind ein Gartenkunstwerk von Weltrang. Bitte helfen Sie mit, den Park als Ort der Kultur und Erholung zu erhalten!

Der Park ist von 8.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit für Besucher zugänglich. Das Betreten des Parks geschieht auf eigene Gefahr.

Zum Schutz des Gartendenkmals und für ein friedliches Miteinander aller Besucher ist es NICHT gestattet:

  • mit Kraftfahrzeugen ohne gesonderte Erlaubnis zu fahren oder diese abzustellen
  • Fahrräder außerhalb der für das Fahrradfahren ausgeschilderten Wege mitzuführen, zu fahren oder abzustellen
  • die Wege zu verlassen
  • Pflanzen oder Teile davon zu entfernen, mitzunehmen oder sonst zu beschädigen
  • Abfälle jeglicher Art wegzuwerfen oder zurückzulassen
  • außerhalb der ausgeschilderten Liegewiesen zu lagern
  • zu zelten, Feuer zu entzünden oder zu grillen
  • auf bauliche oder gärtnerische Anlagen oder Skulpturen zu klettern
  • Musik abzuspielen oder zu musizieren
  • im Heiligen See außerhalb des ausgewiesenen Bereiches zu baden
  • zu angeln, Boot zu fahren oder Modellboote fahren zu lassen
  • Ball- oder andere Sportspiele zu betreiben
  • zu reiten, Inlineskates, Skateboard u. ä. zu fahren
  • Schlitten oder Ski zu fahren oder die Wasserflächen bei Eis zu betreten
  • Werbetafeln aufzustellen, Plakate oder Schilder anzubringen
  • Handzettel, Flugblätter, Werbeprospekte oder andere Druckerzeugnisse abzulegen oder zu verteilen
  • Handel oder Gewerbe zu treiben
  • Demonstrationen durchzuführen

Wir bitten Sie, Hunde an der kurzen Leine zu führen und Hundekot unverzüglich zu beseitigen.

Gewerbliche Parkführungen, die nicht durch die Stiftung organisiert sind sowie Foto-, Film- und Fernsehaufnahmen zu gewerblichen Zwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Stiftung.

Achtung! Die Brunnen und Fontänen enthalten kein Trinkwasser!

Die Parkaufsichten und Mitarbeiter stehen für Fragen gern zur Verfügung.

Für diesen Park gilt auch die ordnungsbehördliche Verordnung zur Abwehr von Gefahren für die im Vermögen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg befindlichen baulichen und gärtnerischen Anlagen. Zuwiderhandlungen können als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Der Generaldirektor

Potsdam, den 03.08.2011
(Neufassung der Parkordnung vom 20.10.2006)

Kontakt

SPSG | Generalverwaltung
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam

Übersichtskarte Neuer Garten mit Fahrradstrecke, Badestelle und Liegewiese

Den Neuen Garten besuchen

Alle wichtigen Informationen rund um Ihren Besuch finden Sie hier