Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung in den preußischen Schlössern und Gärten

Kulturelle Bildung ist für uns eine wichtige Aufgabe. Tausende Kinder und ihre Eltern sowie Schülerinnen und Schüler besuchen jährlich die Schlösser und Gärten in Berlin, Potsdam und Brandenburg. In Führungen und Workshops erwerben sie Wissen über Geschichte, Kunst und Handwerk und vertiefen dieses bei eigenem praktischen Tun.

Dabei gilt für uns der Grundsatz: Je spezifischer wir auf die Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder und Jugendlichen eingehen, desto emotionaler und eindrücklicher sind die Erlebnisse mit dem kulturellen Erbe, die bis in das Erwachsenenalter wirken.

So können sich junge Berucherinnen und Besucher mit speziellen Audioguides die Schlösser ganz individuell erschließen, Kleine Führer für verschiedene Parkanlagen laden zum aktiven Parkspaziergang ein und auf Weihnachtsmärkten und Festen rund um die verschiedenen Schlossanlagen können erste Bekanntschaften mit den Schlössern und ihren Geschichten gemacht werden.

Deshalb liegt ein wichtiger Akzent der Vermittlung auf dem bildnerisch-praktischen Handeln –  zum Beispiel in den Museumswerkstätten der SPSG. Besonders in der didaktisch und technisch hervorragend ausgestatteten Museumswerkstatt am Neuen Palais ist es möglich, die Lebenswelt des Rokoko lebendig und anschaulich zu entdecken. Beim Ausprobieren spannender Techniken wie das Vergolden und das Herstellen von Farben nach historischen Rezepten oder das Tanzen in Kleidern des 18. Jahrhunderts ermöglichen es, in die Geschichte der Schlösser und Gärten und ihrer ehemaligen Bewohner mit Spaß und Bewegung einzutauchen.

Kontakt

Wilma Otte SPSG | Abteilung Marketing Angebotsentwicklung / Kulturelle Bildung
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
Fax: 0331.96 94-106