Hinaus ins Freie!

Das Ausfahren der Orangeriepflanzen am Internationalen Museumstag

ENTFÄLLT

Das Ausfahren der Orangeriepflanzen in den Potsdamer Park Sanssouci ist seit 200 Jahren ein spektakuläres Ereignis: Mehr als 1000 Kübelpflanzen müssen alljährlich Ende Mai aus den Überwinterungshallen des Orangerieschlosses in den Park gebracht werden. Spezielle Hebe- und Transporttechniken erleichtern den Gärtnern – damals wie heute – das Hantieren mit den ausladenden, oft zentnerschweren Kübeln.

Die Orangeriegärtner lassen sich an diesem Sonntag über die Schultern schauen, führen Techniken und Geräte vor und geben Einblick in das historische Gärtnerhandwerk. Führungen informieren über die Geschichte und Funktionsweise der historischen Pflanzenhallen; Gartenfachleute der SPSG geben Tipps und Anregungen zur Pflege von Orangeriekulturen.

In diesem Jahr findet das „Ausfahren“ am Internationalen Museumstag statt, der unter dem Motto steht: „Museum für alle: Museen für Vielfalt und Inklusion“. Entsprechend breit gefächert ist das Programm „für alle“, um das öffentliche Bewusstsein für ein respektvolles gesellschaftliches Miteinander zu fördern und verschiedene Perspektiven zu öffnen. So gibt es unter anderem keine Hindernisse für Rollstuhlfahrer, werden Führungen in Gebärdensprache angeboten und können Kinder mit und ohne Handicap spielerisch miteinander kreativ werden.

Sonntag, 17.05.2020 13:00 - 17:00

Adresse

Orangerieschloss
An der Orangerie 3-5
14469 Potsdam

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Potsdam, Orangerie/Botanischer Garten"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse auf dem Parkplatz P1 – An der Historischen Mühle, und P3 – Am Neuen Palais.

Preise und Tickets

Eintritt und Führungen frei

ohne Anmeldung

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet