Hinaus ins Freie!

Das Ausfahren der Orangeriepflanzen am Internationalen Museumstag

Jetzt digital!

Das traditionelle Ausfahren zum Zuschauen vor Ort muss in diesem Jahr leider entfallen.

Anlässlich des Internationalen Museumstages, der dieses Jahr am 17. Mai 2020 aufgrund der Corona-Pandemie digital gefeiert wird, hat die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) die alljährliche Ausfuhr der Orangeriepflanzen aus den Pflanzenhallen des Orangerieschlosses in Sanssouci mit der Kamera begleitet.

In den zwei jeweils rund 100 Meter langen und zehn Meter hohen Pflanzenhallen des Schlosses überwintern jedes Jahr ca. 1000 exotische Pflanzen: Riesige Palmen und zierliche Orangenbäumchen, in Form geschnittene Lorbeerbäume, Agaven, Myrten und Zypressen.

Die kostbaren, teils tonnenschweren Pflanzen verlassen alljährlich nach den Eisheiligen, also Mitte Mai, ihr Winterquartier und werden im 300 Hektar großen Park Sanssouci verteilt. Die Ausfuhr hat seit über 200 Jahren Tradition und sorgt Jahr für Jahr für eine Menge Arbeit: Sechs Gärtner der SPSG sind vier Wochen lang damit beschäftigt, die Pflanzen aus dem Schloss in den UNESCO-Welterbepark zu schaffen. Damit dies möglichst unfallfrei gelingt, ist bei den Gärtnern höchste Konzentration, Ausdauer und Fingerspitzengefühl gefragt – denn nur so sieht am Ende alles perfekt aus!

Im Video sprechen Tilo Seeger, Orangeriemeister von Sanssouci, und Katrin Schröder, Kustodin für Gartendenkmalpflege. Infos zum Internationalen Museumstag: https://museumstag.de

Sonntag, 17.05.2020

Adresse

Orangerieschloss
An der Orangerie 3-5
14469 Potsdam

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Potsdam, Orangerie/Botanischer Garten"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse auf dem Parkplatz P1 – An der Historischen Mühle, und P3 – Am Neuen Palais.