Filmreihe „Himmel & Hölle“

Zum 80. Geburtstag des Filmproduzenten Joachim von Vietinghoff

Die Filmreihe „Himmel & Hölle“ ergänzt  anlässlich des 80. Geburtstags des Filmproduzenten und Wahl-Sacrowers Joachim von Vietinghoff das sommerliche Veranstaltungsprogramm. Darunter sind der preisgekrönte Kinofilm „David“ (Goldener Bär 1979) oder auch rbb-Produktionen über Sacrow.
An jedem der Abend soll auch ein prominenter Gast zu Wort kommen.

Alle Filmvorführungen finden Open Air statt.

Freitag, 28. Mai 2021, 21 Uhr
Wie ich ein Neger wurde

Regie: Roland Gall, BRD 1970, 90 min, sw
Literaturverfilmung nach Ödön von Horváths „Jugend ohne Gott“

Freitag, 25. Juni 2021, 21 Uhr
Familie Brasch

Regie: Annekatrin Hendel, Deutschland 2018, 103 min
als Gast Annekatrin Hendel und Marion Brasch (angefragt)

Freitag, 30. Juli 2021, 21 Uhr
Milo, Milo

Regie: Nicos Perakis, BRD 1979, 103 min

Freitag, 13. August 2021, 20 Uhr
Trilogie: Das verwundete Paradies
begleitend zur gleichnamigen Ausstellung
Regie: Jens Arndt, Deutschland 2016 - 2020, 3x45 min
als Gäste Protagonisten der Trilogie sowie der Regisseur und der Produzent

Freitag, 27. August 2021, 20 Uhr
Mit brennender Geduld

Regie: Antonio Skármeta, BRD 1983, 80 min

Freitag, 24. September 2021, 19 Uhr
Gorilla Bathes At Noon

Regie: Dušan Makavejev, Deutschland 1993, 103 min
als Gast Ko-Produzent Alfred Hürmer und Medienspezialist Alfred Holighaus, der im Film als Journalist einen Cameo-Auftritt hat.

Freitag, 29. Oktober 2021, 19 Uhr
Die Verfehlung

R: Heiner Carow, Deutschland 1992, 90 min
Als Gast Dirk Kummer, der heute vielbeschäftigte Regisseur spielt im Film eine Hauptrolle

Freitag, 5. November 2021, 18:30 Uhr
Deutsch-Deutsche Kinogeschichte

Gespräch und Filmvorführung
(Einlass ab 18 Uhr)
Gast: Joachim von Vietinghoff, Moderation: Jens Arndt, Film- und Bildprojektionen

Eine Veranstaltung der ars sacrow e.V.

Freitag, 30.07.2021 21:00

Einlass 30 min vor Filmvorführung

Bei schlechter Witterung kann es zu Programmänderungen oder Absagen kommen. Bitte informieren Sie sich daher rechtzeitig auf der Website des Veranstalters.

Adresse

Schloss Sacrow
Krampnitzer Straße 33
14469 Potsdam

Treffpunkt: 

Kino im Wirtschaftshof

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Potsdam, Schloss Sacrow"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Öffentlicher Parkplatz an der Ortseinfahrt Sacrow, ca. 300 m Fußweg zum Schloss.

Preise und Tickets

10 Euro / ermäßigt 5 Euro
Freie Platzwahl