Veranstaltungen im Schlosstheater des Neuen Palais

Was für Ein Theater!

Das Neue Palais im Park Sanssouci wurde zwischen 1763 und 1769 unter dem preußischen König Friedrich II. errichtet. Neben fürstlichen Gästeappartements und Festsälen ließ der König im südlichen Seitenflügel ein Schlosstheater einrichten. Am Außenbau ist das Vorhandensein des Theaters nicht erkennbar. Nur durch die Attikafiguren mit ihren Masken und Musikinstrumenten kann man auf die Funktion des Gebäudeteils schließen.
Der wie ein Amphitheater gestaltete Zuschauerraum ist im Stile des Friderizianischen Rokoko dekoriert und wird durch vergoldete Hermen und Rocaillen und das Rot der Zuschauerbänke dominiert. Die Bühne wird durch vergoldete Palmen und Trophäen mit Musikinstrumenten eingerahmt. Dazu zählen ganz der Chinoiserie des 18. Jahrhunderts entsprechend auch orientalische Instrumente wie Kastagnetten, Piatti (Becken) und Schellentrommeln. Heute zählt das Schlosstheater Friedrichs II. zu den schönsten noch erhaltenen barocken Theatern.

Nach siebenjähriger Schließung und Sanierung findem im Schlosstheater des Neuen Palais ab dem 21. Juni 2020 endlich wieder Aufführungen statt. Es kann zudem für Veranstaltungen angemietet werden. Voraussichtlich ab Ende des Jahres laden außerdem regelmäßig Sonderführungen zur Besichtigung ein.

Schlosstheater im Neuen Palais

Am Neuen Palais
14469  Potsdam