StilBRUCH?!

West-Berlin streitet um ein Deckenbild

Die Ausstellung im Neuen Flügel von Schloss Charlottenburg konzentriert sich auf die Ereignisse und den jahrelangen politischen und gesellschaftlichen Streit um das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Deckenbild im Weißen Saal von Schloss Charlottenburg. Letztendlich führte 1972 der Künstler Hann Trier (1915—1999) einen eigenen, modernen Entwurf aus. Den Besucher:innen wird die Zeit des Wiederaufbaus des Schlosses nach der Zerstörung anhand von originalen, zuvor noch nie ausgestellten Objekten, historischem Bildmaterial und partizipativen Elementen nähergebracht. Beispielsweise können die Besucher:innen selbst kreativ werden und ein eigenes Deckenbild erschaffen.

Die Zerstörung Berlins und die daraufhin notwendige Neuordnung in der Politik, der Kultur und auch im Schloss, sind der Ausgangspunkt für die Diskussion um den Umgang mit dem zerstörten Deckenbild im Weißen Saal. Verschiedene Persönlichkeiten und ihre Sichtweisen zur Deckenbildproblematik veranschaulichen die unterschiedlichen denkmalpflegerischen Auffassungen der Zeit.

Während des langjährigen, öffentlich ausgetragenen Konflikts um das Deckenbild fertigte Hann Trier eine Vielzahl von Arbeiten an. Nach der Fertigstellung des Bildes 1972 folgten weitere Projekte von zeitgenössischen Künstlern im Schloss Charlottenburg, die im Zusammenhang mit herausragenden Akteur:innen der West-Berliner Kunstszene vorgestellt werden.

Eine Museumswerkstatt lädt sowohl Erwachsene als auch Kinder dazu ein, aktiv zu werden.

Als Höhepunkt führt der Rundgang in den Weißen Saal, wo unter dem imposanten Deckenbild die Gesamtentwürfe von vier Künstlern der 1950er und 1960er Jahre sowie die monumentalen Probestücke von Hann Trier und Karl Manninger (beide 1971) präsentiert werden.

Besuchen Sie auch die Onlineausstellung „StilBRUCH? Die Moderne im Wiederaufbau von Schloss Charlottenburg“ auf der Plattform Google Arts & Culture.

15.05.2022 - 31.10.2022

Adresse

Schloss Charlottenburg – Neuer Flügel
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Luisenplatz/Schloss Charlottenburg (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse.

Öffnungszeiten

Gültig: 15.05.2022 - 31.10.2022
Montag geschlossen
Dienstag  / Mittwoch: 10:00 - 17:30
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag  - Sonntag: 10:00 - 17:30

Letzter Einlass 60 Minuten vor Schließzeit.

Preise und Tickets

Der Besuch der Ausstellung ist in folgenden Tickets enthalten:

Ticket charlottenburg+

Gültig für einen Besuch in allen Schlössern im Schlossgarten Charlottenburg an einem Tag inklusive Sonderausstellung „StilBRUCH?!“.
Verkauf an den beteiligten Schlosskassen, in den Besucherzentren sowie online. Beim Kauf wird eine feste Einlasszeit im Schloss Charlottenburg mitgebucht.
Weitere Informationen

17 Euro / ermäßigt 13 Euro

Ticket charlottenburg+ Familie

Gültig für einen Besuch in allen Schlössern im Schlossgarten Charlottenburg an einem Tag inklusive Sonderausstellung „StilBRUCH?!“.
Gültig für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.
Verkauf an den beteiligten Schlosskassen sowie in den Besucherzentren.
Weitere Informationen

25 Euro

Ticket Neuer Flügel inkl. Sonderausstellung

mit Multimediaguide für den Schlossrundgang

12 Euro / ermäßigt 8 Euro
 


Waren Sie schon im Sommerkino Schloss Charlottenburg?

Bei Vorlage eines Kinotickets der Yorck-Kinogruppe (alle Kinos) erhalten Besucher:innen zwei Ausstellungstickets zum Preis von einem. Die Aktion gilt bis zum 26. August 2022.

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie bei den Angeboten für Besucher mit Handicap >

Wir empfehlen das Tragen einer Maske während Ihres gesamten Besuchs.

Impressionen

Aktuelle Veranstaltungen

Partner

Kunststiftung Hann Trier

Alfix

tipBerlin