„Mäßige Ergetzlichkeiten und erschröckliche Wildnisse“

Ein Rundgang durch den Alltag der Frühen Neuzeit (1450–1850) in Plakaten in Kooperation mit Haven-Volck e. V.

Eröffnung: Mittwoch, 5. April 2017 / 15 Uhr

Der Alltag in der Frühen Neuzeit, seine Probleme und Bewältigung, die Erfahrung von Natur, Kindheit, Festen bis hin zum sprichwörtlichen „täglich Brot“, stehen im Fokus dieser Sonderausstellung. Wie haben Kinder früher gespielt und in der Schule gelernt? Wie reiste man? Die Fortbewegungsmittel waren dabei so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Zu Fuß, auf Reittieren oder mit dem Schiff genossen die Reisenden vergangener Jahrhunderte die schöne Natur oder bezwangen die Gefahren der gefährlichen Wildnis.

Welche Bedeutung hatte der Wald? Er lieferte Brennholz, Baumaterialien und Nahrung, war aber auch ein Ort der Gefahr und der Magie. Was aßen und tranken die Menschen? Diese und viele andere Themen werden durch historische Zitate und bildnerische Darstellungen in dieser Tafelausstellung näher betrachtet.

In den Begleitveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene kann Geschichte zusätzlich mit allen Sinnen erlebbar werden. Dabei steht natürlich auch das Schloss Caputh im Mittelpunkt, das im Rahmen aller Veranstaltungen besichtigt werden kann.

Adresse

Schloss & Park Caputh
Straße der Einheit 2
14548 Schwielowsee

Treffpunkt: 

Ausstellung im Westlichen Erweiterungsflügel

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Caputh, Schloss"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Besucherparkplatz an der Michendorfer Chaussee.

Öffnungszeiten

Sofern nicht anders angegeben, gelten an Feiertagen die jeweiligen Wochenend-Öffnungszeiten.

Preise und Tickets

Eintritt frei