... weil es Freude macht

Statt Wein und Blumen lässt sich das Berliner Ehepaar Fischer zum „runden“ Geburtstag lieber Geld für die Schlösser und Gärten schenken

Man hat doch alles, was man braucht, und was man nicht hat, das braucht man nicht.“ Marion Fischer sieht das ganz pragmatisch und sagte vor ihrem runden Geburtstag: „Ich wünsche mir etwas für eine ordentliche Spende an die Schlösser und Gärten“. Die Freunde waren überrascht, aber gaben gern. Die Spende kommt – rechtzeitig zum 250. „Geburtstag“ der Bildergalerie Sanssouci – der Rekonstruktion von zwei Bilderrahmen zugute, die Melchior Kambly 1767 geschaffen hatte.

Die beiden kleinformatigen Bilder gelangten 2010 aus Privatbesitz wieder in die Bildergalerie, wo sie von 1767 bis 1942 hingen. Doch die vergoldeten Schmuckrahmen mit ovalem Bildausschnitt und Blattmotiven als Eckornamente waren verschollen. Ein Besuch im Berliner Atelier des Bildhauers Bernhard Lankers, der die Rekonstruktion ausführte, einer von nur zwei Künstlern in Deutschland, die „so etwas überhaupt noch können“, war für Marion und Wolfgang Fischer ein spannendes Erlebnis. Zu sehen, wie kostbar so ein Rahmen ist, wie aufwendig die Arbeit daran, welche Fingerfertigkeit notwendig ist und welches Auge, um nur nach Fotos als Vorlagen präzise zu arbeiten: das ruft Respekt und Bewunderung hervor. Auch „dass man als Spender vieles über die Objekte erfährt, das macht einfach Spaß und das halten wir für eine große Belohnung.“

Das ausführliche Interview können Sie in unserem Magazin sans,souci. 2013/04 auf Seite 12 nachlesen.

Schlösser und Gärten

Kontakt

Tina SchümannSPSG | Fundraising
Sarah KimmerleSPSG | Fundraising

Spendenkonto

Commerzbank Potsdam
BIC: COBADEFFXXX
IBAN: DE19 16040000 0100177501