Abgeschlossen | Pfaueninsel: Fährhaus (Besucherzentrum)

Fährhaus auf der Pfaueninsel, Foto: Jan Uhlig

Die Pfaueninsel ist ein Fauna-Flora-Habitat-Gebiet der Europäischen Gemeinschaft, Unesco-Welterbe und ein einzigartige architektur-, kultur- und gartengeschichtliches Ensemble, in dem sich Einflüsse aus aller Welt in zuweilen bizarrer Exotik mischen.

Die Einrichtung des neuen Besucherempfangs im sogenannten Fährhaus (1826/1956) an der Anlegestelle verbessert den Besucherservice auf diesem Eiland. Es konnte 2010 nach der Sanierung eröffnet werden.

Zuwendungsgeber

Das Sonderinvestitionsprogramm für die preußischen Schlösser und Gärten (Masterplan) wird gefördert durch den Bund (Staatsministerin für Kultur und Medien) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie aus Mitteln der Länder Berlin (Senatsverwaltung für Kultur und Europa) und Brandenburg (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur).

Logo: Land Berlin
Logo: Land Brandenburg