Mit dem Welterbe-Bus zum Fürsten Pückler

04.04.2017

Mit dem Welterbe-Bus zum Fürsten Pückler

Zur Pückler-Ausstellung weitet die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH ihr Bus-Angebot aus und verbindet den Neuen Garten mit dem Park Babelsberg

In diesem Jahr steht der "Gartenzauberer" Hermann von Pückler-Muskau im Zentrum des Veranstaltungsreigens der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG). Vom 29. April 2017 bis 15 Oktober 2017 präsentiert die SPSG im Park Babelsberg und in den noch unsanierten und seit mehreren Jahren erstmals wieder zugänglichen Räumen des Schlosses die Ausstellung "Pückler. Babelsberg. Der grüne Fürst und die Kaiserin". Die Besucher der Ausstellung haben dann die einmalige Gelegenheit, dem Gartenkünstler Hermann von Pückler-Muskau inmitten einer seiner wichtigsten Schöpfungen zu begegnen.

Um die Erreichbarkeit der Ausstellung zu verbessern, ergänzt die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH ihre bereits bestehende Anbindung des Schlosses und Parks Babelsberg an den öffentlichen Nahverkehr durch die Buslinie 616 um eine weitere, attraktive Verbindung. Vom 8. April bis 5. November 2017 wird die Linie 603, die sonst vom Schloss Cecilienhof bis zum Platz der Einheit fährt, samstags, sonntags und feiertags im 20-Minuten-Takt über den Hauptbahnhof weiter bis zur Haltestelle "Schloss Babelsberg" in der Allee nach Glienicke und zurück geführt. Die zwei Busse, die die ViP dafür zur Verfügung stellt, zeigen schon durch ihr äußeres Erscheinungsbild, dass es sich um die "Fürst-Pückler-Linie" handelt. Zwei extra im Ausstellungs-Design gebrandete Busse der ViP weisen bei Ihren Fahrten im Potsdamer Streckennetz nicht nur auf die Pückler-Ausstellung, sondern auch auf die dazugehörige Buslinie hin. Die ViP-Abokunden erhalten bei Vorlage der Abokarte ermäßigten Eintritt in die Ausstellung.

Für die SPSG bedeutet die Ausweitung des Liniennetzes der ViP eine deutliche Optimierung des Services für alle Besucher der Ausstellung und des Parks Babelsbergs. Vor dem Hintergrund, dass in der Nähe des Schlosses nur begrenzt Parkplätze für Pkw zur Verfügung stehen, ist die temporäre Verlängerung der Buslinie 603 eine wesentliche Verbesserung der Erreichbarkeit des Ausstellungsortes. Gleichzeitig werden die im UNESCO-Welterbe liegenden Schlösser Marmorpalais und Cecilienhof im Neuen Garten sowie das Belvedere auf dem Pfingstberg und Park und Schloss Babelsberg durch eine Buslinie miteinander verbunden.


Pückler. Babelsberg. Der grüne Fürst und die Kaiserin
29.04.2017 - 15.10.2017

Schloss Babelsberg
Park Babelsberg 10
14482 Potsdam

Öffnungszeiten:
Di - So, 10 - 18 Uhr
letzter Einlass 17.30 Uhr

Eintritt:
10 / erm. 8 Euro, inkl. Ausstellungsplan

Familienkarte:
Zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder, 26 Euro
Ein Erwachsener und bis zu vier Kinder, 16 Euro
(Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)

Tickets online:
https://tickets.spsg.de/


Tipp:
Augusta von Preußen. Die Königin zu Gast in Branitz

Eine Sonderausstellung vom 14. Mai bis 29. Oktober 2017 im Pückler-Schloss Branitz in Cottbus.
www.pueckler-museum.de

Pressekontakt

Dr. Ulrich Henze Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Ausstellungsprojekte
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam

Pressefotos zum Download

Stellen Sie Ihre Auswahl mit Bildern zum Download zusammen.

Hinweis

Die bereitgestellten Bilddaten dürfen nicht manipuliert oder für andere Zwecke verwendet werden. Veröffentlichung der Pressefotos nur mit Copyright-Zusatz.
Wir bitten um einen Beleg.