Ganz Ohr!

21.04.2016

Commerzbank-Stiftung fördert neue Audioguides für junge Schlossbesucher

Jakob Wiede von der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule Potsdam beim Interview für den „Special Palace-Super-Guide“ mit Dr. Käthe Klappenbach von der SPSG im Neuen Palais. Foto: SPSG/Silke Hollender

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) erweitert vom 1. Mai 2016 an ihre Vermittlungsangebote für Kinder und Jugendliche um vier Hörführungen im Neuen Palais, im Schloss Sanssouci und in der Bildergalerie. Die neuen Audioguides werden für Sechs- bis Zehnjährige und Elf- bis Vierzehnjährige angeboten, denn die Lebenswelten beider Altersgruppen unterscheiden sich erheblich voneinander. Bisher gab es Audioangebote für Kinder von sechs bis zehn Jahren im Schloss Sanssouci, im Schloss Charlottenburg (Neuer Flügel) in Berlin und im Schloss Rheinsberg. Die neuen Audioguides konnten dank einer großzügigen Spende der Commerzbank-Stiftung erarbeitet werden. Die bundesweit tätige Stiftung möchte mit ihren Förderprojekten kulturelles Erbe erhalten und gleichzeitig die kulturelle Bildung in der Gesellschaft stärken.

Unterwegs mit Carol, Eddie Echse und Prinzessin Vicky

Im Neuen Palais machen sich die Kinder (6-10 Jahre) gemeinsam mit Konrad dem Kastellan auf den Weg durch das Schloss. Dabei treffen sie unter anderem Eddie, die Echse im Grottensaal, Kronprinzessin Vicky, die fließendes Wasser und Badewannen ins Schloss einbauen möchte oder in der Jagkammer Schnuff, den faulenzenden Jagdhund. In kurzen, mit Musik und Geräuschen untermalten Hörspielszenen wird die Vergangenheit lebendig, etwa wenn der Sultan Bajazed über seine Gefangenschaft klagt oder Göttervater Zeus mit viel Getöse die Gäste an seiner Festtafel vorstellt. Immer sind die jungen Hörer mitten im Geschehen und erfahren viel Wissenswertes über die verschiedenen Bewohner des riesigen Schlosses, aber auch die Kostbarkeit der dort versammelten Kunstwerke.
Hörbeispiel: Grottensaal im Neuen Palais »

Kurzweilig ist auch der Ausflug ins Schloss Sanssouci. Carel, der vierzehnjährige Leibpage Friedrichs des Großen (1712-1786), kennt das Schloss wie seine Westentasche und so manch kuriose Eigenheiten seines königlichen Bewohners und seiner Gäste. Ob eine Kommodenattrappe, die Lieblingsspeisen des Königs oder die aufwendige Kleidermode – über alles weiß er kundig zu berichten. Eine Restauratorin aus der heutigen Zeit lässt die Zuhörer wissen, wieviel Gold für die Verzierungen an Wänden und Decken verwendet wurden und wie schwierig der Erhalt der hauchdünnen glänzenden Schichten und der empfindlichen Seidenstoffe ist.
Hörbeispiel: Im Schloss Sanssouci »

In der Bildergalerie treffen Jugendliche ab elf Jahren auf eine sprechende Katze und den Galerieinspektor Matthias Oesterreich (1716-1778). Der hat seine liebe Not, den lauten Gardeoffizier, ein kunstinteressiertes Pferd und viele andere zum Leben erweckte Gestalten aus den Bildern zu bändigen. Im dem spannenden und rasanten Hörspiel, gesprochen von Stefan Kaminski und Simone Kabst, werden in witzigen Dialogen und mit leichter Hand zehn Gemälde und Skulpturen vorgestellt – allesamt Meisterwerke aus der Kunstsammlung Friedrichs des Großen.
Hörbeispiel: Die Krönung der Diana »

Der „Special Palace-Super-Guide“

Eine spannende Schloss-Radiosendung verspricht der „Special Palace-Super-Guide“ (SPSG), den Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule Potsdam für das Neue Palais erdacht und aufgenommen haben. In einer Projektwoche im Herbst 2015 haben die Schüler zunächst das Neue Palais erkundet und anschließend Fragen, Eindrücke und Schwerpunkte entsprechend ihrer Interessensgebiete gesammelt. Angeleitet von Vertretern der Firma Antenna International und einer Mitarbeiterin aus dem Bereich Kulturelle Bildung der SPSG haben sich die Schüler zunächst mit den Themen „Akustische Führung“ und „Medium Radio“ auseinandergesetzt. Nach und nach entstand dann aus ihren Materialsammlungen, geschriebenen Moderationstexten und Dialogen, kleinen Spielszenen und Experteninterviews eine abwechslungsreiche Hörführung für Jugendliche ab zwölf Jahren in Form einer Radiosendung. Die jungen Reporter berichten live aus den Schlossräumen und interviewen Fachleute über Möbel, Gemälde und Kronleuchter. Es gibt auch eine„Zeitreise“, bei der tratschende Hofdamen während eines Konzerts belauscht werden.
Hörbeispiel: „Special Palace-Super-Guide“ »

Kostenlos nutzbar

Die Audioführungen für Schloss Sanssouci, das Neue Palais und die Bildergalerie (jüngere Kinder) hat die Firma Antenna International produziert, die Audioführung für die Bildergalerie (ältere Kinder) die Firma Serotonin.

Alle Audioguides sind kostenlos beim Schlossbesuch erhältlich. Sie werden an alle jungen Besucher (außer in Gruppen) ausgegeben.

Für Familien bietet sich der Schlösserbesuch mit der Familienkarte an. Erhältlich ist sie für 49 Euro (mit Schloss Sanssouci) bzw. 25 Euro (ohne Schloss Sanssouci) und gilt für alle Potsdamer bzw. Charlottenburger Schlösser für einen Tag und eine Familie mit bis zu vier Kindern. Für Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres ist der Eintritt frei.

Kulturelle Bildung in der SPSG

Kulturelle Bildung ist für die SPSG eine wichtige Aufgabe. Tausende Kinder und ihre Eltern, Schüler und Schülerinnen besuchen jährlich die Schlösser und Gärten in Berlin, Potsdam und Brandenburg. In Führungen und Workshops erwerben sie Wissen über Geschichte, Kunst und Handwerk und vertiefen dieses mit eigenem praktischen Tun. In den meisten der rund 30 Schlösser und Museen der SPSG finden junge Besucher spezielle Angebote für ihre Altersgruppe.

Dabei gilt der Grundsatz: Je spezifischer bei der Kunstvermittlung auf die Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder und Jugendlichen eingegangen wird, desto emotionaler und eindrücklicher sind die Erlebnisse mit dem kulturellen Erbe, die dann meist bis ins Erwachsenenalter wirken. Deshalb liegt ein wichtiger Akzent der Vermittlung auf dem bildnerisch-praktischen Handeln –  zum Beispiel in den Museumswerkstätten der SPSG. Besonders in der didaktisch und technisch hervorragend ausgestatteten, 2013 eröffneten Museumswerkstatt am Neuen Palais ist es möglich, Jungen und Alt die Lebenswelt des Rokoko lebendig und anschaulich näher zu bringen. Beim Vergolden kleiner Gegenstände, beim Herstellen einer Zier-Quaste oder beim Anlegen von Kleidern im Stil des 18. Jahrhunderts wird die Vergangenheit greifbar und plastisch.

Die Commerzbank-Stiftung

Die Commerzbank-Stiftung unterstützt bundesweit Projekte in den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Soziales mit dem Ziel, einen nachhaltigen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu leisten.

In ihrer Kulturförderung konzentriert sich die Commerzbank-Stiftung auf beispielhafte Projekte zur Vermittlung kulturellen Erbes. Gesucht sind Konzepte und Vorhaben, die die Bedeutung der traditionellen Kunst- und Kulturgüter für die eigene Lebenswirklichkeit unterschiedlicher Zielgruppen deutlich werden lassen. Voraussetzung für die Förderung ist, dass Vermittlung bei jedem Projekt von Anfang an konzeptionell mit gedacht wird. Das grundsätzliche Anliegen der Commerzbank-Stiftung im Kulturbereich ist es, die Wertschätzung für das kulturelle Erbe zu fördern, die Menschen mit ihm vertraut zu machen und insbesondere junge Menschen für die Chancen der kulturelle Vielfalt zu begeistern. Zentral hierbei ist eine dialogorientierte und partizipativ ausgerichtete Vermittlung.

Weitere Informationen zur Commerzbank-Stiftung finden Sie unter
www.commerzbank-stiftung.de

Pressekontakt

Frank Kallensee SPSG | Generaldirektion Pressesprecher
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
Fax: 0331.96 94-102

Pressebilder zum Download

Stellen Sie Ihre Auswahl mit Bildern zum Download zusammen.

Hinweis

Die bereitgestellten Bilddaten dürfen nicht manipuliert oder für andere Zwecke verwendet werden. Veröffentlichung der Pressefotos nur mit Copyright-Zusatz.
Wir bitten um einen Beleg.

Hörbeispiele zum Download

Audioguides für junge Schlossbesucher: Grottensaal im Neuen Palais
Datei-Größe: 2.4 M
Datei-Format: mp3
Produktion: Fa. Antenna International
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Audioguides für junge Schlossbesucher: Schloss Sanssouci
Datei-Größe: 2.6 M
Datei-Format: mp3
Produktion: Fa. Antenna International
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Audioguides für junge Schlossbesucher: Bildergalerie
Datei-Größe: 12.4 M
Datei-Format: mp3
Produktion: Fa. Serotonin
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

„Super Palace-Special-Guide“: Neues Palais
Datei-Größe: 3.4 M
Datei-Format: mp3
Produktion: Fa. Antenna International
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg