Wenn diese Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Presse-Einladung

der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)

Königlich tafeln





Donnerstag, 15. März 2018, 11.00 Uhr
Schloss Sanssouci/Schlossküche, Maulbeerallee, 14469 Potsdam

Schlösser, Burgen und Gärten bitten im Europäischen Kulturerbejahr 2018 deutschlandweit „Zu Tisch!“

Unter dem Motto „Zu Tisch! Genießen in Schlössern und Gärten“ feiert der Verein Schlösser und Gärten in Deutschland e. V., zu dessen Gründungsmitgliedern die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) gehört, das Europäische Kulturerbejahr SHARING HERITAGE 2018. In den Mittelpunkt dieses Themenjahres werden die Esskultur und die kulinarischen Traditionen an europäischen Höfen gerückt. Das Publikum ist deutschlandweit dazu eingeladen, in die Geschichte einzutauchen und die europäischen Wurzeln herrschaftlicher Genusskultur zu erkunden.

Zur Eröffnung des Themenjahres möchten wir Sie am Donnerstag, dem 15. März 2018, um 11.00 Uhr in die Schlossküche des Schlosses Sanssouci in Potsdam einladen.

Als Gesprächspartner erwarten Sie:

  • Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, 1. Vorsitzender, Schlösser und Gärten in Deutschland e. V. und Generaldirektor, SPSG
  • Michael Adam als Hofkoch Ferdinand Andrea Tamanti
  • Astrid Heiland-Vondruska als Hofköchin Charlotte Retzloff
  • Axel Gröber, Küchenchef, Schloss Ramenau

Wir bitten um eine Bestätigung Ihrer Teilnahme bis zum 14. März 2018 per E-Mail an presse@spsg.de. Vielen Dank!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Küchengruß aus der Vergangenheit
Rheinischer Sauerbraten, Spaghetti Bolognese, Irish Stew oder Salade niçoise – auf unseren Tischen finden sich Speisen aus allen europäischen Ländern und weit darüber hinaus. Manche verbinden wir mit Heimatgefühlen, andere mit Urlaubserinnerungen. Essen und Trinken sind tief mit unserer Existenz verbunden und hoch emotionale Themen. Dass dies auch in vergangenen Jahrhunderten nicht anders war, spiegelt die Ess- und Trinkkultur in Schlössern, Burgen, Klöstern und herrschaftlichen Gärten wider.

Prächtige Tafeln in den Speisesälen, einfache Schüsseln und Töpfe in den Küchen, edle Weine in den Kellern, Zitronen und Pomeranzen auf den Tellern – Ess- und Trinkgewohnheiten unterschieden sich zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg, Schweden und Spanien über Jahrhunderte hinweg kaum. Sie sind bei aller Vielfalt des europäischen Kulturerbes Ausdruck der gemeinsamen Wurzeln und historisch gewachsenen Vernetzung.

Um dieses faszinierende Erbe einem breiten Publikum und insbesondere Familien und jungen Menschen in Erinnerung zu rufen und erlebbar zu machen, hat der Verein Schlösser und Gärten in Deutschland e. V. als Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr SHARING HERITAGE 2018 die Kampagne „Zu Tisch! Genießen in Schlössern und Gärten“ ins Leben gerufen. Deutschlandweit beteiligen sich rund 100 Schlösser, Burgen, Herrenhäuser, Klöster und Gärten. Sie erwarten Besucherinnen und Besucher in historischen Küchen, Speise- und Festsälen, Orangerien, Nutzgärten, Vorrats-, Wein- oder Eiskellern, Refektorien sowie Gebäuden der landwirtschaftlichen Infrastruktur.

Kulinarisches Veranstaltungsprogramm
Die Geschichte des Speiseeises und Modegetränke aus dem Barock, Five-o-clock-tea und Kaffeetafel, Tischdekoration und Tafelmusik werden dem Publikum in Ausstellungen, Führungen, festlichen Abendessen und Soireen ebenso nahegebracht wie die der Teichwirtschaft der Zisterzienser oder des Jagdwesens der Fürsten. Die Veranstaltungen finden deutschlandweit statt und gipfeln rund um den 23. Juni 2018 in einem „Europäischen Picknick“, das gemeinsam mit der Association des Résidences Royales Européennes (ARRE) und ihrer Schwesterkampagne „A Place at the Royal Table“ ausgrichtet wird. Das Projekt wird im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 von Der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Weitere Informationen unter www.sgd-zu-tisch.de.

Zur Pressekonferenz am 15. März 2018, 11 Uhr, in der Schlossküche des Schlosses Sanssouci ermöglichen nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, 1. Vorsitzender des Vereins Schlösser und Gärten in Deutschland e. V. und Generaldirektor der SPSG, der königliche Hofkoch Ferdinand Andrea Tamanti alias Michael Adam und Hofköchin Charlotte Retzloff alias Astrid Heiland-Vondruska sowie Axel Gröber, Küchenchef im sächsischen Schloss Rammenau, Einblicke in die historische und gegenwärtige Küchenwelt von Schlössern. Die Anwesenden sind am Ende zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Am selben Tag wird in den österreichischen Schlössern Hof und Niederweisen „A Place at the Royal Table“ mit der Ausstellung „Warum isst die Welt, wie sie isst“ eröffnet.

Pressekontakt:
Andrea Hahn
Projektleitung „Zu Tisch!“
Telefon: +49(0)7144 13 00 810
E-Mail: andrea.hahn@sgd-ev.de

Pressefotos zum Download

Pressekontakt

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Frank Kallensee
Tel. 0331.96 94-318 / Fax  0331.96 94-102
Postfach 60 14 62, 14414 Potsdam
presse@spsg.de
www.spsg.de
www.facebook.com/spsgmuseum
www.twitter.com/spsgmuseum
www.instagram.com/spsgmuseum

Wenn Sie keine Presse-Informationen mehr erhalten möchten, wenden Sie sich an presse@spsg.de