Bestandskatalog Kronleuchter II

Kronleuchter des 17. bis 20. Jahrhunderts aus Messing, „bronze doré“, Zinkguss, Porzellan, Holz, Geweih, Bernstein und Glas.

In den Sammlungen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) existieren neben den bereits im Bestandskatalog Kronleuchter I abgehandelten Kronleuchtern mit Behang aus Bergkristall und Glas sowie den vor 1810 entstandenen Glasarmkronleuchtern noch weitaus mehr Leuchter und Beleuchtungskörper aus den mannigfaltigsten Materialien. Diese sind im 2019 erschienenen zweiten Band publiziert. Dazu zählen der älteste aus den preußischen Schlössern erhaltene Kronleuchter von 1647, ein einzigartiger Bernsteinkronleuchter gleichen Alters; weiterhin ein feuervergoldeter Bronzekronleuchter („bronze doré“) des berühmten französischen Bronziers André Charles Boulle, Porzellankronleuchter der Meißner Manufaktur und der Berliner Porzellanmanufaktur (KPM).

Der zweite Band enthält zudem Zeugnisse der Berliner und Potsdamer Bronzekunst des 18. Jahrhunderts, außergewöhnliche französische Produkte sowie Geweih- und Holzkronleuchter. Ein Kapitel widmet sich den Kronleuchtern des Klassizismus, die vor allem auf Entwürfe Karl Friedrich Schinkels zurückgehen und von Berliner Handwerkern aus Metall, Holz und Glasbehang gefertigt wurden. Weiterhin werden die für das Schloss Babelsberg entstandenen Zinkguss-Kronleuchter und die Glasbehangkronleuchter des Historismus untersucht. Beleuchtungskörper für das letzte Hohenzollernschloss, das Schloss Cecilienhof im Neuen Garten in Potsdam, werden in einem gesonderten Kapitel betrachtet. Neue Forschungen zu Glasarmkronleuchtern des 17. und 18. Jahrhunderts und Kronleuchtern mit Behang aus Bergkristall sowie ein kulturgeschichtliches Kapitel zum Umgang mit dem Licht und den Leuchtmitteln ergänzen die Ausführungen.

Bearbeiter:
Dr. Käthe Klappenbach, Kustodin der Sammlung Leuchter und Beleuchtungskörper i.R.
Mit Beiträgen von Birgit Kropmanns und Eric Hartmann

« zurück zur Übersicht der Bestandskataloge

Kontakt

Dr. Carsten DilbaSPSG | SchlösserdirektionWissenschaftliche Redaktion
Postfach 60 14 62
14414  Potsdam
Fax: 0331.96 94-104

Bibliographische Angaben

Käthe Klappenbach u. a.:
Kronleuchter des 17. bis 20. Jahrhunderts aus Messing, „bronze doré“, Zinkguss, Porzellan, Holz, Geweih, Bernstein und Glas.
Bestandskataloge der Kunstsammlungen: Angewandte Kunst; Beleuchtungskörper.
Herausgegeben von der Generaldirektion der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Regensburg 2019
ISBN: 978-3-7954-3445-8
296 Seiten
Preis: 40 Euro

Bestandskataloge bestellen

Der Bestanskatalog ist in den Museumsshops in den Schlössern erhältlich sowie online bestellbar.