Informationen für Reiseveranstalter, Reisegruppen und Gästeführer

Liebe Kunden, Partner und Gäste,

herzlich Willkommen auf unserem B2B-Online-Marktplatz!

Knapp & informativ, unsere News für Sie:


Gruppenpreise 2018

Nicht klein, aber dafür in der Liste alles drin: Gruppenpreise 2018.

Bitte beachten Sie die veränderten Öffnungszeiten der Schlösser und Gärten für 2018.

DARF ES NOCH ETWAS MEHR SEIN? BITTE GERN! Alle buchbaren Gruppenangebote in den Preußischen Schlössern und Gärten präsentieren wir Ihnen: ausführlich, übersichtlich und aktuell. Der unbegrenzte virtuelle Platz erlaubt uns, Ihnen auch die weniger bekannten „Perlen“ der Preußischen Schlösserlandschaft vorzustellen – und unser vielfältiges Portfolio in seiner ganzen Bandbreite zu präsentieren. Danke, dass Sie sich hierfür etwas mehr Zeit nehmen.

Erfahren Sie mehr: Gruppenangebote im Überblick

Nach oben

Kaiserdämmerung - Das Neue Palais 1918 zwischen Monarchie und Republik

Mit dem Ende der preußischen Monarchie im November 1918 begann ein mehrjähriger Prozess, in dem das Vermögen des vormaligen Königshauses von dem des Staates getrennt wurde. Die zentralen Punkte der Verhandlungen stellten die Zuordnung der Liegenschaften und Kunstwerke sowie die Auflösung des Hofstaats dar. Kurz nach dem Erlass des darüber beschlossenen Gesetzes wurde am 1. April 1927 die „Preußische Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten“ gegründet, der die Musealisierung einer Vielzahl von Schlossanlagen zwischen Königsberg und Wiesbaden sowie zwischen Breslau und Koblenz oblag.
Die Ausstellung „Kaiserdämmerung. Das Neue Palais zwischen Monarchie und Republik 1918–1927“ ruft am authentischen Ort diese wichtige öffentlich erlebbare Veränderung deutscher Geschichte – aus Herrschaftsschlössern wurden Museen für jedermann – in Erinnerung. Auch während des Ersten Weltkrieges blieb das Neue Palais in Potsdam der bevorzugte Aufenthaltsort Wilhelms II. und seiner Ehefrau Auguste Victoria, der dann als ein Hauptschauplatz den Übergang von der Monarchie zur Republik in Folge der Novemberrevolution 1918 für jedermann sichtbar und erlebbar machte.

Sonderausstellung vom 16. Juni bis 12. November 2018
Erfahren Sie mehr: Gruppenangebot Kaiserdämmerung/Neues Palais

Nach oben

Gemeinsames Gruppenangebot Museum Barberini und SPSG - Kunst-Könige-Mäzene in Potsdam!

Potsdam, Park Sanssouci, Bildergalerie © SPSG / Foto: Michael Lüder

Potsdam hat seit 2017 eine neue Attraktion: das Museum Barberini. Da liegt es nahe, dass beide Kultureinrichtungen intensiv zusammenarbeiten. So gibt es für Gruppen ein gemeinsames Angebot „Kunst-Könige-Mäzene in Potsdam! Betrachtungen von gestern bis heute“. Auf der geführten Tour besuchen Gruppen die neueste Potsdamer Museumsgalerie, das Museum Barberini, und den ältesten erhaltenen Galeriebau Deutschlands, die Bildergalerie im Park Sanssouci (bzw. in den Wintermonaten die Gemäldesammlungen in den Fürstenquartieren des Neuen Palais). Thema ist die gewandelte Betrachtung von Kunst über die Jahrhunderte.

Dauer: ab 3 Stunden/ bis max. 20 Personen
Leistungen: einstündige Führung Museum Barberini, begleiteter Transfer im eigenen Bus oder Nutzung der ÖPNV zwischen den Häusern sowie Führung in der Bildergalerie (Sommer) oder Neues Palais (Winter)

Das Gruppenangebot ist ausschließlich buchbar über den Gruppenservice der Potsdam Marketing und Service GmbH  Tel.: +49(0) 331 275 58 50 oder gruppen(at)potsdamtourismus.de.

Alle Angaben erfolgen vorbehaltlich Änderungen (Stand: April 2018).
Bild Museum Barberini: CC Museum Barberini, Helge Mundt

Nach oben

Ihre Ansprechpartner:

Kontakt für Reisegruppen

Kontakt für Kooperationsanfragen

Jeannette Birk SPSG | Abteilung Marketing Referat Angebotsentwicklung und Tourismus
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
Fax: 0331.96 94-106