Informationen für Reiseveranstalter, Reisegruppen und Gästeführer

Liebe Kunden, Partner und Gäste,

herzlich Willkommen auf unserem B2B-Online-Marktplatz!

Knapp & informativ, unsere News für Sie:


Gruppenpreise 2019 - Jetzt online!

Gruppenpreise 2019 ins Bild gerückt...

Preise brauchen einen informativen Rahmen! Darum rücken wir die Gruppenpreisliste 2019 ins heutige Bild. Die erste und wichtigste Ankündigung ist: die Preise 2019 sind ab jetzt online. Und hierbei schließt sich gleich ein Hinweis an, es gibt eine Reihe von Veränderungen zu den Vorjahren.

Hierfür braucht es ein wenig Ihrer geschätzten Aufmerksamkeit. Es war höchste Zeit, das Angebotsportfolio für Gruppen einmal ganz genau auf den Prüfstand zu bringen. Welche Programme finden das besondere Interesse der Besucher, stimmt die Dauer der Führungen noch mit den Bedürfnissen der Programmreisen überein und braucht es neue Angebote?

Gesagt, getan! Wir haben die Programmdauer diverser Gruppenführungen gekürzt, uns von Programmen verabschiedet und in 4 weiteren Schlössern Kurzprogramme für Gruppen mit Audioguide eingeführt. Ab 2019 können Gruppen nunmehr im Schloss Sanssouci, dem Neuen Palais, in der Bildergalerie sowie in den Neuen Kammern (jeweils in Potsdam) eine Kurzführung mit Audioguide buchen. Im Schloss Charlottenburg, Berlin und Schloss Cecilienhof, Potsdam bieten wir diese Führungen schon seit längerem an. 

Und noch auf ein weiteres Wort: ab 2019 machen wir keinen Unterschied mehr zwischen Winter- und Sommerpreisen. Die Preise sind an ein Niveau angepasst. Seit 2011 haben wir keine Preisänderungen vorgenommen. Das ist eine lange Zeit. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, nicht nur für Kultureinrichtungen, haben sich seitdem deutlich verändert. Kurzum; die Korrektur der Gruppenpreise war an der Zeit.

Erfahren Sie mehr: Gruppenpreisliste 2019

Sie haben Fragen? Gern, ein Anruf oder eine E-Mail genügt: + 49(0) 331/ 96 94 222 oder gruppenservice@spsg.de

DARF ES NOCH ETWAS MEHR AN INFORMATION SEIN? BITTE GERN!
Alle buchbaren Gruppenangebote in den Preußischen Schlössern und Gärten präsentieren wir Ihnen: ausführlich, übersichtlich und aktuell.

Erfahren Sie mehr: Gruppenangebote im Überblick

Nach oben

Schön bis ins Detail - Das Audienz- und Speisezimmer im Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci ist ohne Frage einfach ein Muss eines jeden Besuches in Potsdam. Kein anderes Schloss ist so mit der Persönlichkeit Friedrichs des Großen verbunden. Während einer Führung tauchen die Besucher in die Welt des Philosophen ein.

Genießen Sie mit uns einen kleinen Blick in d
as Audienz- und Speisezimmer, welches als relativ kleiner und intimer Raum das erste Zimmer der königlichen Wohnung von Schloss Sanssouci. Die zahlreichen Gemälde, deren vergoldeten Rahmen sich wirkungsvoll vom Hintergrund des blasslilafarbenen Seidendamastes abheben, bestimmen den Charakter des Raumes. Fast der gesamte Gemäldebestand dieses Raumes hat sich aus dem 18. Jahrhundert erhalten.

Ausführlich erleben Sie und ihre Kunden diese Welt natürlich nur vor Ort! Geschichten & Wissenswertes aus erster Hand erhalten Sie während einer geführten Tour. Wer es lieber individueller und in eigenem Tempo bevorzugt, der greift zum Audioguide.

Ja, stimmt! Gruppenführungen mit Audioguides sind neu. Und das nicht nur im Schloss Sanssouci. Ab 2019 können Gruppen eine Führung mit Audioguide in den Schlössern Sanssouci, Neues Palais, der Bildergalerie und den Neuen Kammern buchen. Im Schloss Cecilienhof sowie im Schloss Charlottenburg bieten wir dieses schon seit längerem an.

Erfahren Sie mehr: Gruppenangebote Schloss Sanssouci

Nach oben

Kaiserdämmerung - Das Neue Palais 1918 zwischen Monarchie und Republik

Mit dem Ende der preußischen Monarchie im November 1918 begann ein mehrjähriger Prozess, in dem das Vermögen des vormaligen Königshauses von dem des Staates getrennt wurde. Die zentralen Punkte der Verhandlungen stellten die Zuordnung der Liegenschaften und Kunstwerke sowie die Auflösung des Hofstaats dar. Kurz nach dem Erlass des darüber beschlossenen Gesetzes wurde am 1. April 1927 die „Preußische Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten“ gegründet, der die Musealisierung einer Vielzahl von Schlossanlagen zwischen Königsberg und Wiesbaden sowie zwischen Breslau und Koblenz oblag.
Die Ausstellung „Kaiserdämmerung. Das Neue Palais zwischen Monarchie und Republik 1918–1927“ ruft am authentischen Ort diese wichtige öffentlich erlebbare Veränderung deutscher Geschichte – aus Herrschaftsschlössern wurden Museen für jedermann – in Erinnerung. Auch während des Ersten Weltkrieges blieb das Neue Palais in Potsdam der bevorzugte Aufenthaltsort Wilhelms II. und seiner Ehefrau Auguste Victoria, der dann als ein Hauptschauplatz den Übergang von der Monarchie zur Republik in Folge der Novemberrevolution 1918 für jedermann sichtbar und erlebbar machte.

Sonderausstellung vom 16. Juni bis 12. November 2018
Erfahren Sie mehr: Gruppenangebot Kaiserdämmerung/Neues Palais

Nach oben

Ihre Ansprechpartner:

Kontakt für Reisegruppen

Kontakt für Kooperationsanfragen

Jeannette Birk SPSG | Abteilung Marketing Referat Angebotsentwicklung und Tourismus
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
Fax: 0331.96 94-106