EXOTISCH, HISTORISCH & WEIHNACHTLICH – Das Beste zur Winterzeit

Freuen Sie sich auf eine königlich-prächtige Winterzeit!

Unsere Angebote für Gruppen:

  • Exoten im Winterschlaf - Orangerieschloss (Pflanzenhallen), Park Sanssouci, Potsdam
  • Durch die Lappen gegangen - Jagdführung im Schloss Königs Wusterhausen
  • Weihnachten bei Hofe - Schloss Charlottenburg, Altes Schloss, Berlin

Exoten im Winterschlaf - Führung durch die Pflanzenhallen des Orangerieschlosses

Es war einmal...

Wer durch die gläsernen Türen der Potsdamer Orangeriehallen im Park Sanssouci tritt und die über 100 Meter langen Mittelgänge entlang blickt, ahnt es bereits – sie zählen neben den Orangerien Wien und Versailles zu den größten in Europa. In den Wintermonaten reihen sich dort über 1000 Kübelpflanzen und fast 30 verschiedene Pflanzenarten aneinander, darunter Palmen, Agaven, Lorbeeren und duftende Orangenbäumchen.
In der neuen Führung „Exoten im Winterschlaf“ entdecken Sie die Pflanzenhallen des Orangerieschlosses und erfahren Wissenswertes über die exotischen Gewächse, ihre Herkunft und Pflege durch die Gärtner der SPSG sowie biografische Fakten über den Erbauer Friedrich Wilhelm IV. Des Weiteren wird geklärt, woher der Begriff Orangerie kommt, seit wann es die Pflanzenhallen gibt (Geschichte der Orangerien) und wie die von ca. 1850 stammende funktionstüchtige Kanalheizung arbeitet. Bei dieser Führung unterbrechen die Exoten für einen Moment ihren Winterschlaf, doch nicht nur in den Pflanzenhallen erwachen Geschichten zum Leben.

Durch die Lappen gegangen - Jagdführung im Schloss Königs Wusterhausen

Es war einmal...

Geschichten über die Jagd – Interessantes für alle 5 Sinne

Friedrich Wilhelm I. war ein passionierter Jäger. Jedes Jahr kam er mit seiner Gemahlin, Königin Sophie Dorothea, den zahlreichen Kindern sowie vertrauten Offizieren – von Mitte August bis Anfang November – nach Wusterhausen. In der Umgebung von Königs Wusterhausen konnte er ausgiebig seiner Jagdleidenschaft nachgehen. Im angrenzenden Tiergarten hielt man sich kapitale Hirsche und Sauen und in der Fasanerie wurde für die beliebte Vogeljagd Flugwild herangezogen. Mit Jagdlappen aus Stoff grenzte man ein bestimmtes Jagdgebiet ein. Dennoch flüchtete manches Tier und durchbrach die Abgrenzung. Es war „durch die Lappen gegangen“.
In der Führung durch ausgewählte Schlossräume erfährt der Besucher Spannendes über die Abläufe der Hofjagden sowie über die Jagdgewohnheiten des „Soldatenkönigs“. Trophäen und Jagdgemälde, die im Schloss ausgestellt sind, erzählen noch heute davon.
Sehen, Hören und Fühlen – die Geräusche-und Fühlbox ausprobieren und Sinne erwecken. 

Weihnachten bei Hofe - Schloss Charlottenburg, Altes Schloss

Es weihnachtet bald...

Alle sprechen von Weihnachtszauber und Adventsstimmung, aber haben Sie sich schon einmal gefragt, seit wann gibt es Weihnachtmärkte und was gab es dort früher zu kaufen? Wann wurde es üblich, Weihnachtsbäume aufzustellen? Wie beschenkten sich die "kleinen Leute" und wie sahen die Gabentische der "Bessergestellten" aus? Wobei handelt es bei den typischen "Berliner Weihnachtsausstellungen"? All diese Fragen zu weihnachtlichen Traditionen im Alten Berlin sowie speziell zum Weihnachtsfest, wie es bei Hofe gefeiert wurde, werden bei unserer Sonderführung „Weihnachten bei Hofe“ im Schloss Charlottenburg  erläutert. Dass Weihnachten nicht schon immer als besinnlich-stilles Fest begangen wurde, so wie wir es heute lieben, zeigt ein Blick auf königliche Edikte und Verordnungen. Damit wurde versucht, ein allzu wildes Treiben bei den weihnachtlichen Feierlichkeiten und Umzügen einzudämmen. Geschenkelisten preußischer Herrscher zeigen, mit welchen Kostbarkeiten die Verwandtschaft bedacht wurde. Neben weiteren weihnachtlichen Ereignissen und winterlichen Vergnügungen bei Hofe wird zum Abschluss der Führung berichtet, wie das beliebteste Weihnachtslied der Welt "Stille Nacht, heilige Nacht" zur Zeit Friedrich Wilhelms III. und seines Nachfolgers den Weg nach Berlin und Eingang in die Kirchengesangsbücher fand.

Tip: Verbinden Sie Ihren Besuch in der Zeit vom 27.11. bis 26.12.2017 mit einem Besuch des stimmungsvollen Weihnachtsmarkts vor dem Schloss!

Buchungszeitraum/ Öffnungszeiten

Buchungszeitraum: Schloss Königs Wusterhausen: ganzjährig | Orangerieschloss: Nov-Mrz /Zeiten auf Anfrage

Die Öffnungszeiten entsprechen den Öffnungszeiten der jeweiligen Schlösser. Führungszeiten auf Anfrage.


Dauer der Führungen: 1,5h

Gruppenangebote und Preise

Gruppenführung Exoten im Winterschlaf - Führung durch die Pflanzenhalle des Orangerieschlosses

Buchungszeitraum: Nov-Mrz/ Zeiten auf Anfrage
Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl / Gruppe: maximal 25
Gruppenpreis pauschal/Erwachsene: 130 €

Gruppenführung Durch die Lappen gegangen - Jagdführung im Schloss Königs Wusterhausen

Buchungszeitraum: ganzjährig/ Zeiten auf Anfrage
Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl / Gruppe: maximal 20
Gruppenpreis pauschal/Erwachsene: 130 €
Gruppenpreis pauschal/Schüler: 91 €

Gruppenführung Weihnachten bei Hofe -  Schloss Charlottenburg, Altes Schloss

Buchungszeitraum: 28. November–26. Dezember 2017
Dauer: 1 Stunde
Teilnehmerzahl/Gruppe:maximal 25
Gruppenpreis pauschal/Erwachsene: 200 €
Gruppenpreis pauschal/Schüler: 140 €

Kontakt & Buchung

SPSG | Gruppenservice
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
gruppenservice(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-222
Fax: 0331.96 94-107

Wichtige Hinweise zu Ihrer Buchung

Wir bieten einen pauschalen Gruppenpreis an, der an eine Maximalteilnehmerzahl gebunden ist. Der Gruppenpreis enthält immer den Eintritt in das jeweilige Schloss für die Gruppe und die persönliche bzw. Audioguide-Führung.

Übersteigt Ihre Teilnehmerzahl die Maximalteilnehmerzahl der Führung, nehmen wir eine Teilung der Gruppe vor. Jede Führung erhält eine Einlasszeit. Der Gruppenpreis wird pro Führung berechnet. Bei einigen Schlössern bieten wir bis zu einer bestimmten Personenzahl für die zweite Führung eine Überhangpauschale an. Die Überhangpauschale kann nicht als einzelne Leistung gebucht werden.

Es gibt keine Mindestteilnehmerzahl für eine Gruppenführung.

Führungen können in verschiedenen Sprachen angefragt werden. Die Buchung der jeweiligen Sprache erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Gästeführer und kann nicht garantiert werden.

Werden Ihre Gruppen durch einen durch die SPSG lizenzierten Reiseleiter begleitet, gewähren wir einen Rabatt von 10% auf den Gruppenpauschalpreis. Dieser Rabatt gilt nicht für Gruppenbuchungen/Gruppenführungen mit Audio Guide.

Sonderöffnungen für Gruppen sind außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich. Für eine Sonderöffnung entstehen zusätzlich zum Gruppenangebot Sonderöffnungsgebühren.

Alle Angaben erfolgen vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen. Die Gruppenpreise gelten nur in Verbindung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Gruppen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Alle genannten Preise sind nach § 4 Nr. 20a UstG umsatzsteuerfrei.

Wichtiger Hinweis für Schul- und Jugendgruppen:

Der Gruppenpreis Schüler pauschal gilt für Schul- und Jugendgruppen, einschließlich Berufsschulen und Universitäten bis zu einem Alter von 27 Jahren. Der Besteller ist verpflichtet, bei Buchung schriftlich darauf hinzuweisen, dass es sich um eine Schul- oder Jugendgruppe handelt. Er hat darüber hinaus schriftlich anzuzeigen, dass die Altersbeschränkung eingehalten wird. Auch bei Schul- und Jugendgruppen gilt eine Maximalteilnehmerzahl inklusive der Lehrer und Begleitpersonen. Bei Überschreitung wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gruppentourismus

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Gruppentourismus der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

AGB Gruppentourismus lesen

AGB Gruppentourismus download (PDF, 57 kb)

Fotoerlaubnis für Gruppen

In den Preußischen Schlössern ist das Fotografieren gegen eine Gebühr erlaubt.

  • 20 € bis zu einer Gruppenstärke von 25 Personen: 
  • 30 € bis zu einer Gruppenstärke von 40 Personen

  • ab 2018: Gebühr bis zu einer Gruppenstärke von 40 Personen: 20 €

Wir empfehlen die Fotoerlaubnis für Gruppen bereits bei Buchungsanfrage mitzubuchen. Sollten Sie die Fotogenehmigung erst am Besuchstag erwerben wollen, planen Sie bitte genügend Zeit ein, um die Einlasszeit für Ihre Gruppenbuchung nicht zu verpassen.

Folgende Ausnahmen sind beim Fotografieren sowie bei der weiteren Nutzung der Bilder zu beachten:

  • Die Verwendung von Blitzlicht sowie eines Stativs ist aus konservatorischen Gründen nicht gestattet.
  • Die kommerzielle Verwendung und Veröffentlichung der Bilder ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht genehmigt.