Ausstellung: Pückler. Babelsberg

Der grüne Fürst und die Kaiserin – Gruppenangebots-Highlight 2017

Sonderausstellung
29. April
15. Oktober 2017 im Schloss Babelsberg

Fürst Pückler wäre hoch erfreut: nach sieben Jahrzehnten sind die künstlichen Wasserspiele im Park Babelsberg endlich wieder erlebbar. Rauschende Wasserfälle, buchtenreiche stille Seen und plätschernde Brunnen beleben den Park im Herzen der UNESCO Welterbestätte Berlin-Potsdamer Parklandschaft. Auch die geschmückten Gartenterrassen, die das preußische Prinzenpaar Wilhelm und Augusta nach Anregung des exzentrischen Gartenkünstlers um das Schloss Babelsberg anlegen ließen, sind saniert und strahlen in neuem Glanz. Anlass genug für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), dem Gartenkünstler Fürst Pückler eine Ausstellung im Schloss Babelsberg, inmitten einer seiner wichtigsten Schöpfungen, zu widmen.

Von Ende April bis Mitte Oktober 2017 wird das Schloss Babelsberg seine noch unsanierten Räume öffnen und den Besuchern durch die großen Fenster faszinierende Aussichten auf die wiederhergestellten Terrassen, den Park Babelsberg und die Potsdamer Parklandschaft ermöglichen.

Die Ausstellung gewährt einen großartigen Einblick in die gartenkünstlerische Trickkiste des Fürsten Pückler, der zu seiner Zeit als eigenwilliger Standesherr, Weltreisender und Schriftsteller bekannt war und heute als Gartenkünstler wiederentdeckt wird. Angeregt von seinen ausgedehnten Englandreisen verwirklichte der „Zauberer“, wie Prinzessin Augusta ihn nannte,  in Babelsberg seine gartenkünstlerischen Vorstellungen. Für den Fürsten war dieser „Gartendienst“ auch eine willkommene Gelegenheit, seine Beziehungen zum künftigen preußischen König und Kaiser Wilhelm I. zu festigen und sich selbst,  auf Kosten des Potsdamer Gartendirektors Peter Joseph Lenné, als führenden preußischen Gartenkünstler zu positionieren.

Parallel zur Ausstellung im Schloss kann die originale Pücklersche Parkschöpfung besichtigt werden. Neben den sanierten Babelsberger Schlossterrassen und dem reich blühenden Pleasureground mit dem „Goldenen Rosengarten“ gehört  ein Spaziergang zum „Schwarzen Meer“ mit seinem stillen Wasserspiegel oder dem rauschenden „Wilhelmwasserfall“ mit seinen künstlichen Felsen zu den Höhepunkten beim Besuch der Parkanlage.

Tipp Szenische Führung: Anlässlich der Ausstellung Pückler. Babelsberg lädt Fürst Herrmann von Pückler-Muskau höchst persönlich zu einem unterhaltsamen Spaziergang ein. Sein Ruf als Weltreisender, Schriftsteller und insbesondere als Gartengestalter mögen Prinzessin Augusta und ihrem Gatten, den Prinzen Wilhelm (späterer Deutscher Kaiser), dazu bewogen haben, den Fürsten mit der Ausgestaltung der Parkanlage von Babelsberg zu betrauen. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung gewährt Fürst Pückler-Muskau Einblicke in die gartenkünstlerische Trickkiste, die ihn als Gartengestalter berühmt gemacht haben.
Und er gewährt Ausblicke aus den großen Fenstern des Schlosses über die wiederhergestellten Schlossterrassen in den Park Babelsberg und in die Weite einer faszinierenden Kulturlandschaft.
Beim gemeinsamen Flanieren durch den Park steht die original Pücklerschen Parkschöpfung mit einem reich blühenden Pleasureground, dem „Goldenen Rosengarten“, dem rauschenden „Wilhelmwasserfall“ und dem geheimnisvollen „Schwarzen Meer“ im Mittelpunkt.

Folgende Gruppenführung bieten wir an:

  • Pückler. Babelsberg – Der grüne Fürst und die Kaiserin: Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung (Schloss und Park Babelsberg)
  • Szenische Führung: Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung (Schloss und Park Babelsberg) mit Fürst Herrmann von Pückler-Muskau

Adresse

Schloss Babelsberg
Park Babelsberg 10
14482 Potsdam

Anreise/ Karte

mit dem PKW
Es stehen begrenzt Parkplätze in der Nähe des Schlosses zur Verfügung. Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

ab Potsdam Hbf
Bus Linie 603 Richtung Schloss Babelsberg bis Haltestelle Schloss Babelsberg (verlängerte Streckenführung ab ca. Mitte April 2017 nur für die Dauer der Sonderausstellung)
oder mit dem Wassertaxi ab Hafen bis Anlegestelle Babelsberg, Hin- und Rückfahrt 7 Euro p. P. (während der Laufzeit der Ausstellung / Kennwort 'Pücklerticket' beim Bootsführer angeben!)

ab S-Bahnof Babelsberg
Bus Linie 616 Richtung Griebnitzsee bis Haltestelle Schloss Babelsberg
Von der Haltestelle Schloss Babelsberg oder Parkplatz ca. 600 Meter Fußweg zum Schloss.

Fahrplanauskunft unter www.vbb.de

Buchungszeitraum/ Öffnungszeiten

Buchungszeitraum: 29. April-15. Oktober 2017

Dienstag-Sonntag, 10–18 Uhr

Buchbar ab: 1. Mai 2016


Gruppenangebote und Preise

Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung (Schloss und Park Babelsberg)
Gruppenpreis pauschal/Erwachsene: € 160
Überhangpauschale/Erwachsene: € 85 (bis zu 10 weiteren Personen)

Gruppenpreis pauschal/Schüler: € 112
Überhangpauschale/Schüler: € 60 (bis zu 10 weiteren Personen)

Teilnehmerzahl pro Gruppe: maximal 20
Dauer der Führung: 2 Stunden
Buchbar ab sofort

Szenische Führung: Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung mit Fürst Herrmann von Pückler-Muskau (Schloss und Park Babelsberg)

Gruppenpreis pauschal/Erwachsene: € 210
Teilnehmerzahl pro Gruppe: maximal 20
Dauer der Führung: 1,5 Stunden
Buchbar ab sofort

Alle Gruppenangebote vorbehaltlich Verfügbarkeit und auf Anfrage. Unser Team des Gruppenservice berät Sie gern zu den verfügbaren Führungszeiten.

Auf Grund des unsanierten Zustandes der Räume im Schloss Babelsberg ist die Ausstellung „Pückler. Babelsberg“ nur eingeschränkt barrierefrei zugänglich. Die Szenische Führung ist nicht für Schüler- und Jugendgruppen geeignet.

Kontakt & Buchung

SPSG | Gruppenservice
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
gruppenservice(at)spsg.de
Tel.: 0331.96 94-222
Fax: 0331.96 94-107

Wichtige Hinweise zu Ihrer Buchung

Wir bieten einen pauschalen Gruppenpreis an, der an eine Maximalteilnehmerzahl gebunden ist. Der Gruppenpreis enthält immer den Eintritt in das jeweilige Schloss für die Gruppe und die persönliche bzw. Audioguide-Führung.

Übersteigt Ihre Teilnehmerzahl die Maximalteilnehmerzahl der Führung, nehmen wir eine Teilung der Gruppe vor. Jede Führung erhält eine Einlasszeit. Der Gruppenpreis wird pro Führung berechnet. Bei einigen Schlössern bieten wir bis zu einer bestimmten Personenzahl für die zweite Führung eine Überhangpauschale an. Die Überhangpauschale kann nicht als einzelne Leistung gebucht werden.

Es gibt keine Mindestteilnehmerzahl für eine Gruppenführung.

Führungen können in verschiedenen Sprachen angefragt werden. Die Buchung der jeweiligen Sprache erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Gästeführer und kann nicht garantiert werden.

Werden Ihre Gruppen durch einen durch die SPSG lizenzierten Reiseleiter begleitet, gewähren wir einen Rabatt von 10% auf den Gruppenpauschalpreis.

Sonderöffnungen für Gruppen sind außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich. Für eine Sonderöffnung entstehen zusätzlich zum Gruppenangebot Sonderöffnungsgebühren.

Alle Angaben erfolgen vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen. Die Gruppenpreise gelten nur in Verbindung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Gruppen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Alle genannten Preise sind nach § 4 Nr. 20a UstG umsatzsteuerfrei.

Wichtiger Hinweis für Schul- und Jugendgruppen:

Der Gruppenpreis Schüler pauschal gilt für Schul- und Jugendgruppen, einschließlich Berufsschulen und Universitäten bis zu einem Alter von 27 Jahren. Der Besteller ist verpflichtet, bei Buchung schriftlich darauf hinzuweisen, dass es sich um eine Schul- oder Jugendgruppe handelt. Er hat darüber hinaus schriftlich anzuzeigen, dass die Altersbeschränkung eingehalten wird. Auch bei Schul- und Jugendgruppen gilt eine Maximalteilnehmerzahl inklusive der Lehrer und Begleitpersonen. Bei Überschreitung wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Gruppentourismus

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Gruppentourismus der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

AGB Gruppentourismus lesen

AGB Gruppentourismus download (PDF, 57 kb)

Service-Informationen für Reisegruppen

Gruppenkasse und Information am Eingang Schloss Babelsberg, Schließfächer in begrenztem Umfang am Schlosseingang, Parkübersichtskarte am Parkeingang Allee nach Glienicke/Ecke Karl-Marx-Straße (Haupteingang Pförtnerhaus 1), WC-Gebäude in ca. 100m Entfernung neben dem Schloss (kostenfrei, rollstuhlgeeignet)

Achtung: Fußweg vom Parkeingang zum Schloss Babelsberg (ca. 600 Meter, ca. 10 Gehminuten), der Fußweg zum Schloss ist ausgeschildert.

Busparkplätze sind nicht vorhanden. Nutzen Sie die städtischen Busparkplatzangebote.

Weiterführende Service-Informationen entnehmen Sie bitte unserem Kleinen Leitfaden für Gruppen