Gästeführer & Lizenzen

Zertifizierung für Führungen in den Schloss- und Parkanlagen

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) ermöglicht interessierten Gästeführern eine Zertifizierung für Führungen in den Schloss- und Parkanlagen.

Bereits 1971 begann die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci als Vorläuferinstitution der SPSG, Kurse zur Zertifizierung anzubieten. Seit Gründung der SPSG im Jahr 1995 können auch für die Berliner Schlösser und Parkanlagen Zertifizierungen erworben werden.

Während der Lizenzerwerb in den Parkanlagen fakultativ ist, ist die Zertifizierung für Führungen in Schlössern jeweils abhängig von der Belastbarkeit der Häuser hinsichtlich denkmalpflegerischer Kriterien und organisatorischer Machbarkeit. Hier steht das Bewahren der historischen Substanz im Vordergrund.

Die Stiftung betreibt außerdem einen eigenen Incomingbereich, der einen wirtschaftlichen Aspekt und eine Steuerungsfunktion des Gruppentourismus für die Schlösser in den erwähnten Kriterien zur Aufgabe hat. Jährlich werden Kapazitäten analysiert; freie Kapazitäten in den Schlössern werden mit einer entsprechenden Lizenzvergabe versehen, die jährlich angeboten wird.

Die SPSG hat ein großes Interesse an der Qualitätsverbesserung der Führungen in den Parkanlagen, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Die vom Bundesministerium für Wirtschaft herausgegebenen tourismuspolitischen Leitlinien zielen ebenfalls auf die Qualität der touristischen Leistungen.

Kontakt

Bewerbungsunterlagen sind zu richten an:

SPSG | Abteilung Schlossmanagement - Zertifizierung -
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam

Download