Tulpen, Goldlack, Kaiserkronen – Frühling im Schlossgarten Charlottenburg

Führung mit Gartenrevierleiter Gerhard Klein, SPSG im Rahmen von Schloss – Garten – Werkstatt

Gartenkunstwerk, Flaniermeile, Oase der Ruhe und Ort der Natur unweit der quirligen City West – der Schlossgarten Charlottenburg vereint viele Nutzungen und wird jedes Jahr von Hunderttausenden besucht. Entstanden als repräsentativer Garten nach Versailler Vorbild und später zu einem Landschaftsgarten im englischen Stil umgestaltet, verbindet er heute 300 Jahre Gartengeschichte mit einer modernen Nutzung als Erholungspark. Im Barockparterre unmittelbar hinter dem Schloss blüht jedes Jahr eine Vielzahl von Blumen, die auch zahlreiche Gartenliebhaber anzieht.

Auf dem Rundgang durch verschiedene Gartenbereiche führt Gartenrevierleiter Gerhard Klein, SPSG, in die Geschichte des Schlossgartens Charlottenburg ein und berichtet über die Arbeitsschritte, mit denen der Garten jedes Jahr aus dem Winterschlaf geholt wird. Höhepunkt der Führung ist der Besuch des frisch bepflanzten Barockparterres zwischen Schloss und Karpfenteich. Bei der Vorstellung der Frühjahrsbepflanzung kommen auch praktische Fragen der Pflege typischer Frühjahrsblumen zur Sprache.

Die Führung findet im Rahmen von Schloss – Garten – Werkstatt in der Schlossgärtnerei Charlottenburg statt.

23.04.2017 11:00 Uhr

Adresse

Schloss Charlottenburg
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Berlin, Schloss Charlottenburg, Gartenseite

Treffpunkt:

Gruppenkasse im Ehrenhof

Anreise

Parkplätze:

Eingeschränkt, bis ca. 80 Fahrzeuge (öffentlicher Parkplatz, gebührenpflichtig)

Preise

6 Euro / ermäßigt 5 Euro

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Anmeldung

030.3 20 91-0 (9–17.30 Uhr)