Trio SHO

Trio SCHO

"Wenn SCHO zu Ihren Instrumenten greifen, tanzt der Bär am Prenzelberg, und den anwesenden Mädchen steigt ein verträumtes Leuchten in die Augen." (TIP Berlin) Die drei Musiker von SCHO (russ. schto) fanden sich im Jahr 1991 in ihrer Heimatstadt Poltava in der Ukraine zusammen. Aus dieser Begegnung entstand das erste Programm: Old Russian Swing – eine fast in Vergessenheit geratene Spielweise. Nach den ersten Erfolgen in ihrer Heimat reisten die drei Musiker im Jahr 1994 nach Deutschland und spielten ebensolche russischen Tangos, Swing-Titel und Romanzen der 20er Jahre in Berlin, einer Stadt, die inzwischen auch zur Wahlheimat für alle drei geworden ist.SCHO bedeutet so viel wie Was soll sein? Für Gennadij Desatnik (Gesang, Violine und Gitarre), Valery Khoryshman (Akkordeon, Gesang) und Alexander Franz (Kontrabass, Gesang) bedeutet es: Wir machen Musik, unsere Musik! Und das machen sie mit Leib und Seele!Zum Repertoire des Trios gehören russische Lieder und Instrumentalstücke von den "Goldenen Zwanzigern" bis in die Jetzt-Zeit. Dazu zählen russische Tangos von Pjotr Leschenko, berühmte sowjetische Schlager von Leonid Utjosow sowie eigene Lieder, Folklore, russischer Swing und Bossa Nova. Ihre Auftritte in Radio und Fernsehen sowie auf dem Karneval der Kulturen zeigen, wie vielseitig sich die drei Musiker präsentieren können. Im Jahr 2000 und 2011 gewann das Trio den Musik-Wettbewerb des Berliner Senats.

Auszüge der Veröffentlichungen:
•    2005 TRANSIT - eine musikalische Reise von Odessa über Berlin nach Paris, Raumer Records
•    2008 MOSKAU – BERLIN, Raumer Records (Compilation)
•    2010 KIEWER TRAMWAY - Lieder vom Schwarze Meer, aus Kiew und Odessa. Oriente Musik
•    2012 RussaNova mit Odessa Express Oriente Musik

Weitere Informationen unter www.musikkollektiv.de/trio-scho

12.08.2017 18:30 Uhr

Adresse

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee)
14193 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
SPSG Jagdschloss Grunewald 20090831 Leo Seidel-1786 thumb

Treffpunkt:

Tickets an der Schlosskasse im Café

Das Konzert findet auf der Wasserterrasse (bei schlechtem Wetter im Jagdzeugmagazin) statt.

Anreise

Parkplätze:

Hüttenweg / Parkplatz Forsthaus Paulsborn.

Preise

15 Euro / ermäßigt 12 Euro

inkl. Schlossbesichtigung bis 18 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr)

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet
Logo: tip Berlin