Steinsetzungen im Landschaftspark Glienicke und am Böttcherberg mit Besichtigung der Loggia Alexandra

Gartendenkmale vorgestellt

ausgebucht

Dr. Jörg Wacker, SPSG, Abt. Gärten, Kustos Gartendenkmalpflege und Dipl.-Ing. Gesine Sturm, Landesdenkmalamt Berlin, Gartendenkmalpflege

Ein Heraushebungsmerkmal Glienickes im Reigen der Landschaftsparke an der Havel sind die auf Prinz Carl von Preußens Wünsche zurückgehenden Kompositionen mit Steinsetzungen. Besonders an den künstlichen Gewässern am Steilhang zur Havel finden sich eiszeitliche Granite und am Fuße des Böttcherbergs auch Felsnachbildungen aus Terrakotta als Übergang zum Dorf mit seinen Schweizerhäusern.

Die Loggia Alexandra wurde im Auftrag des Prinzen Carl zur Erinnerung an seine Schwester Charlotte von Preußen, die spätere Kaiserin von Russland, errichtet. Die offene Gartenhalle fungiert als Bindeglied zwischen den Parkanlagen von Klein Glienicke und Babelsberg. Von der Loggia aus bietet sich ein weiter Blick bis nach Potsdam.

Samstag, 05.09.2020 11:00

Adresse

Schloss Glienicke
Königstraße 36
14109 Berlin

Treffpunkt: 

10:45 Uhr, vor dem Schloss Glienicke

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Schloss Glienicke (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Öffentliche Parkplätze an der Königstraße.

Preise und Tickets

8 Euro

Anmeldung: bis 17.08.2020 per E-Mail an info(at)gartenforum-glienicke.de
Teilnehmerzahl begrenzt

Impressionen