Sommerklänge – Kammermusik mit Ensemble AERƎA

Luftige Sommermusik mit Ensemble AERƎA

 „Geh aus mein Herz und suche Freud, in dieser schönen Sommerszeit“ – mit sommerlichen Klängen für Holzbläsertrio gastiert Ensemble AEREA auf dem Hof des Jagdschlosses Grunewald. Neben einer entspannten Atmosphäre und Vogelgezitscher erwartet die Gäste bekannte und weniger bekannte Lieder rund um den Sommer sowie Musik von J. S. Bach und J. Haydn.

AERƎA Ensemble Berlin

Franziska-Marie Scholz – Flöte
Marianne Mittenzwey – Oboe 
Vildan Altınsöz Yıldırım – Fagott

Die Künstlerinnen:
Franziska-Marie Scholz, in Berlin geboren, bekam bereits mit 4 Jahren ihren ersten Flötenunterricht und ist mehrfache Bundespreisträgerin beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ mit diversen Sonderpreisen. Seit 2013 studiert sie an der Universität der Künste Berlin auf Bachelor „künstlerisch-pädagogische Ausbildung“ (KPA) bei Frau Prof. Annette von Stackelberg mit dem Hauptfach Querflöte. Neben der musikalischen Tätigkeit fokussiert sich Franziska-Marie Scholz auf die pädagogische Arbeit mit dem musikalischen Nachwuchs. Schon seit dem ersten Studienjahr leitet sie als Instrumentallehrerin an der Freien Musikschule Dahlem ihre eigene Flötenklasse und unterrichtet privat.
Franziska-Marie Scholz vervollständigte in diversen Meisterkursen u.a. bei Carin Levine, Angela Firkins, Irmela Bossler, Christina Fassbender und Klaus Holsten ihr Querflötenspiel. Als Mitglied mehrerer Ensembles gibt sie regelmäßig Konzerte in und um Berlin. Auch als Solistin gingen Konzertreisen nach England, Russland, Schweden und Dänemark.


Vildan Altınsöz Yıldırım absolvierte ihr Fagott-Bachelorstudium am Staatlichen Konservatorium der Universität Mersin, Türkei, bei Dozent Georgi Ksowreli. Im Anschluss an ein Stipendium schloss sie Ihr Masterstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen bei Prof. Akio Koyama ab. Zur Erweiterung ihrer musikalischen Ausbildung erfolgte ein Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Unter anderem wirkte sie beim „Festival Neue Musik – Mülheim an der Ruhr: Utopie Jetzt“, „Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald“ sowie beim  „Festival Schloss Britz“ mit. Professionelle Orchestererfahrungen sammelte sie als Aushilfe u.a. im WDR-Sinfonieorchester Köln, Göteborgs Symfoniker, Tampere Filharmonia, Theater Ulm, Sinfonie Orchester Berlin, Bayerische Kammerphilharmonie, Heidelberger Symphoniker, Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim, Deutsche Philharmonie Merck, Philharmonisches Kammerorchester Berlin, Neues Kammerorchester Potsdam und Russian Chamber Philharmonie St Petersburg.
In den Spielzeiten 2012-2015 war sie drei Jahre bei den Augsburger Philharmonikern angestellt (Fagott, Kontrafagott). 2016/2017 hat sie mit der Kammersinfonie Stuttgart in sieben Städten der Volksrepublik China konzertiert. Vildan Altınsöz Yıldırım ist als Kammer- und Orchestermusikerin tätig. Seit 2016 unterrichtet sie Fagott an der Leo Kestenberg Musikschule Berlin.

Marianne Mittenzwey, geboren in Berlin, studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Prof. Dominik Wollenweber (Berliner Philharmoniker). Ihr Studium schloss sie im Jahr 2017 ab. 2015 führte sie ein Auslandssemester nach Paris, mit Meisterkursen komplettierte sie ihre Ausbildung.
Konzertreisen führten sie nach Süd-Osteuropa, Italien, Russland, Skandinavien und Südafrika sowie zu verschiedenen Festivals, wie z. B. dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Klangspuren-Festival in Österreich.
Marianne Mittenzwey ist Stipendiatin der „Deutschen Stiftung Musikleben“, der „Freunde junger Musiker Meerbusch Düsseldorf e.V.“ und der „Reinhard Lüttmann Stiftung“.
Sie spielte u.a. bei der Russisch-Deutschen Musikakademie, der Kremerata Baltica und dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt. Regelmäßig arbeitet Marianne Mittenzwey mit dem Prometheus Ensemble Berlin und dem Neuen Kammerorchester Potsdam zusammen und widmet sich beim Ensemble Opera Lab Berlin zeitgenössischer Musik.



27.07.2019 18:00 Uhr

Adresse

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee)
14193 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
SPSG Jagdschloss Grunewald 20090831 Leo Seidel-1786 thumb

Treffpunkt:

Die Veranstaltung findet auf dem Schlosshof (alternativ im Jagdzeugmagazin) statt.

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Königin-Luise-Str./Clayallee (Berlin)" + ca. 1200m Fußweg

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden (Hüttenweg / Parkplatz Forsthaus Paulsborn).

Preise

16,40 Euro / ermäßigt 13,10 Euro inkl. VVG und Schlosseintritt um 16.45 Uhr. 

Ticket-Vorverkauf hier, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Schlosskasse im Café.
(030.8 13 35 97 oder schloss-grunewald(at)spsg.de).

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

außer Schlossbesichtigung

Logo: tip Berlin   Logo: reservix