Serenadenkonzert der Kammerphilharmonie Amadé mit Franziska Pietsch

Serenadenkonzert der Kammerphilharmonie Amadé mit Franziska Pietsch

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert d-moll (1822)
Antonín Dvořák: Notturno für Streicher, op. 40
Johann Strauss: „Rosen aus dem Süden“, op. 388 (Fassung für Streichorchester)
                 
Franziska Pietsch, Violine
Kammerphilharmonie Amadé
Frieder Obstfeld, Leitung

Im Serenadenkonzert der Kammerphilharmonie Amadé vereinen sich die bezaubernde Kulisse des Jagdschlosses Grunewald mit Kostbarkeiten der klassischen Musik zu einem besonderen Erlebnis.
Erleben Sie die international renommierte, aus Berlin stammende Geigenvirtuosin Franziska Pietsch begleitet von einem der besten deutschen Kammerorchester mit dem in Berlin entstandenen  Violinkonzert in d-moll von Felix Mendelssohn - ein geniales Frühwerk, in dem sich Sommernachtstraum-Atmosphäre und die Bachverehrung des 13-jährigen auf einzigartige Weise verbinden. Den Abschluss des Programms bilden die „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauß, die uns leicht und schwebend für einen Moment in die Ferne entführen.

Die Konzerttickets berechtigen zu einem Besuch der Cranachausstellung im Jagdschloss Grunewald am Veranstaltungstag. Bitte beachten Sie, dass der letzte Einlass für die Ausstellung bereits 17 Uhr erfolgt und nur 10 Personen auf einmal das Schloss betreten dürfen. Planen Sie ausreichend Zeit für Ihren Ausstellungsbesuch ein und kommen Sie möglichst frühzeitig!

Liebe Besucher!
WIR FREUEN UNS SEHR, DASS WIR DEN SCHLOSSHOF UND DIE WASSERTERRASSE DES JAGDSCHLOSSES GRUNEWALD WIEDER FÜR VERANSTALTUNGEN ÖFFNEN DÜRFEN!

Alle geplanten Veranstaltungen finden unter den aktuell geltenden Schutz-und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion durch den Virus Sars-CoV-2 beizutragen:

•    Halten Sie bitte dringend ausreichend Abstand zu anderen Besucher*innen und Mitarbeiter*innen (mindestens 1,50 Meter – der Schlosshof ist groß, es ist ausreichend Platz für jeden gegeben). Gäste, die in einem Haushalt wohnen, dürfen zusammensitzen. Ggf. helfen Ihnen die Mitarbeiter vor Ort.

•    Bitte handeln Sie rücksichtsvoll und halten Sie sich an die Nies-und Hustenetikette!

•    Bitte halten Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung bereit. Diese benötigen Sie unbedingt dann, wenn es nicht möglich ist, den Sicherheitsabstand von 1,50 m einzuhalten, insbesondere aber im Sanitärbereich und an der Abendkasse.

•    Für Veranstaltungsbesucher führen wir eine Anwesenheitsdokumentation.

•    Die Veranstaltung ist Open Air auf dem Schlosshof geplant. Eine Schlechtwettervariante wird derzeit noch gesucht. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

•    Betreten Sie die sanitären Anlagen bitte nur einzeln und warten ggf. auf dem Hof, bis die Räumlichkeiten frei sind.  An den Waschbecken finden Sie Seife und Papierhandtücher. Desinfektionsmittelspender zur gründlichen Reinigung der Hände stehen ebenfalls bereit.

•    Hinweisschilder machen auf unsere Hygieneregeln aufmerksam

Bitte schützen Sie Ihre Mitmenschen und kommen ausschließlich nur dann zu unseren Veranstaltungen, wenn Sie gesund sind und keine Symptome haben, die auf eine Covid-19-Erkrankung rückschließen lassen!
Weitere Informationen finden Sie unter www.spsg.de

 

 

Samstag, 22.08.2020 18:00

Adresse

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee)
14193 Berlin

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Königin-Luise-Str./Clayallee (Berlin)" + ca. 1200m Fußweg

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden (Hüttenweg / Parkplatz Forsthaus Paulsborn).

Preise und Tickets

 25 Euro / ermäßigt 15 Euro inkl. VVG und Cranachausstellung

Ticket-Vorverkauf hier, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Schlosskasse im Café
Bitte beachten Sie, dass an der Abendkasse nur noch wenige Resttickets verkauft werden können.

Der letzte Einlass in die Cranachausstellung im Jagdschloss Grunewald erfolgt 17 Uhr. Bitte beachten Sie, dass leider nur 10 Personen gleichzeitig das Schloss besuchen dürfen. Planen Sie für Ihren Besuch ausreichend Zeit ein!

Barrierefreiheit

  • bedingt rollstuhlgeeignet