Sei Solo à Mandolino senza Basso

Musik von J. S. Bach & Originalwerke für Mandoline

In ihrem Solokonzert lässt die Virtuosin auf der Mandoline, Anne Farahani, mit drei Instrumenten aus unterschiedlichen Epochen Werke von Johann Sebastian Bach, Johann Treber, Raffaele Calace, Jiro Nakano u. a. erklingen.

Seit über 300 Jahren fasziniert die Musik von Johann Sebastian Bach auf Grund der einzigartigen Zusammenführung von harmonischen Raffinessen, spieltechnischen Herausforderungen und beeindruckender emotionaler Tiefe. Die Werke zu spielen stellt für viele Instrumentalisten Anreiz und Herausforderung gleichermaßen dar. Da die Stimmung der Mandoline genau der Quintstimmung der Geige entspricht, ist es möglich,  Bachs Werke für Violine solo mit der Mandoline zu spielen und so eine spannende klangliche Seite zum Hören zu bringen.
An diesem Nachmittag stellt Anne Farahani Auszüge aus Bachs Werken für Solo-Violine Originalkompositionen für Mandoline Solo gegenüber.

Anne Farahani widmet sich seit ihrem 7. Lebensjahr der Mandoline. Sie schloss im Jahr 2013 ihre Studium bei Prof. Marga Wilden-Hüsgen und Prof. Caterina Lichtenberg an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln mit dem Konzertexamen ab. Ihr Können stellte sie vielfach unter Beweis: Als vierfache 1. Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert und Preisträgerin vieler weiterer nationaler und internationaler Wettbewerbe, so u.a. 1. Preis des 2. Internationalen Guitar and Mandolin Festival Vissani, Griechenland und 2. Preis beim Internationalen Mandolinenwettbewerb in Osaka sowie Stipendiatin der Sächsischen Mozartgesellschaft und der Studienstiftung. Sie musizierte darüberhinaus für den Verein live music now in Köln und konzertierte in Deutschland (Oldenburger Promenade, Sächsisches Mozartfestival, Berliner Philharmonie), Japan (Osaka Mandolin Festival), Italien, Griechenland, Frankreich, in den USA (San Diego Bach Collegium) und der Schweiz sowie in Russland.
Ein weiterer Höhepunkt ist neben ihrer kammermusikalischen Tätigkeit ihr Wirken als Orchesteraushilfe, so spielt sie regelmäßig mit dem Konzerthausorchester Berlin und in weiteren Projekten.
Neben Farahanis künstlerischen Tätigkeit unterrichtet sie Mandoline und Gitarre und setzt sich für den Nachwuchs ein. Ihre Solo-CD „A Gleam in Winter“ mit Werken japanischer Komponisten ist bei Trekel Records erschienen.

Anne Farahani spielt in diesem Konzert eine Mandoline von Raffaele Calace, Neapel, 1913, eine Mandoline von Yaki Kerman und einen Nachbau einer Barockmandoline nach Presbler, 1769 von Alfred Woll.

Sonntag, 13.02.2022 16:00

Adresse

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee)
14193 Berlin

Treffpunkt: 

Das Konzert findet in der Alten Küche statt.

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Königin-Luise-Str./Clayallee (Berlin)" + ca. 1200m Fußweg

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden (Hüttenweg / Parkplatz Forsthaus Paulsborn).

Preise und Tickets

18 Euro / ermäßigt 15 Euro

Ticket-Vorverkauf hier und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Schlosskasse im Café.
030.8 13 35 97 oder schloss-grunewald(at)spsg.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Ein Schlossbesuch ist barrierefrei nur im Erdgeschoss möglich.

Information zu SARS-CoV-2

Für die Teilnahme an der Veranstaltung gelten alle behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz. Durch entsprechende Beschilderungen und Markierungen sowie durch das Personal wird vor Ort auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen.

Weitere Informationen und FAQ >

Weitere Veranstaltungen

Logo: tip Berlin   Logo: reservix