Schlosskonzerte Königs Wusterhausen

Schlossführung & Eröffnungskonzert „Wiener Klassik“ mit Pianistin Gerlint Böttcher und dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim

Wir begleiten Sie zunächst in die Zeit Friedrich Wilhelms I. In einer exklusiven Schlossführung erfahren Sie mehr über den „Soldatenkönig“ und seine Familie. Friedrich Wilhelm I.  musste sparen. Auch wenn er – aus Kostengründen – die Oper schließen ließ und die Hofkapelle auflöste, liebte er die Musik und Tanzvergnügen. Beginnen Sie also das Programm mit dem Genuss einer interessanten Führung durch das Schloss Königs Wusterhausen. Damit sind Sie bestens eingestimmt auf ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Das Konzert widmet sich den drei ganz großen Meistern der Wiener Klassik. Das Divertimento G-Dur von Joseph Haydn, dem Wegbereiter und schließlich „Vater“ der Wiener Klassik, entstand schon in seiner Jugendzeit. Die sehr lebendigen und oft witzigen Sätze sind ein wunderbares Beispiel für den unterhaltsamen Charakter klassischer Divertimenti, die vom Publikum seinerzeit als sommerliche Freiluftmusik genossen wurden. Wolfgang Amadeus Mozarts selten zu hörende temperamentvolle Serenata notturna in der ungewöhnlichen Besetzung für Streichorchester mit Pauken knüpft als abendliche Serenade hier nahtlos an. Höhepunkt des Programms ist schließlich Ludwig van Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 in der historischen Fassung mit Streichorchester von Vinzenz Lachner.
Gerlint Böttcher ist künstlerische Leiterin der Schlosskonzerte Königs Wusterhausen. Sie ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe und konzertiert als Solistin mit renommierten Orchestern wie dem Konzerthaus Berlin, den Berliner Symphonikern und dem Philharmonischen Orchester Ryazan/RU. Mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, dessen Leiter Timo Handschuh ist, verbindet sie eine langjährige musikalische Zusammenarbeit.

Programm

Joseph Haydn (1732–1809)
Divertimento (Cassation) G-Dur Hob II: 2

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Serenata notturna D-Dur KV 239 für Streichorchester mit Pauken

Pause

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
(in der historischen Fassung für Streichorchester von Vinzenz Lachner)

Informationen: www.schlosskonzertekoenigswusterhausen.de

30.08.2019 17:00 Uhr

17 Uhr Schlossführung
19 Uhr Eröffnungskonzert

Adresse

Schloss Königs Wusterhausen
Schlossplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Schloss Königs Wusterhausen

Treffpunkt:

Schlosskasse

Konzert in der Fachhochschule für Finanzen Königs Wusterhausen

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Königs Wusterhausen, Schloß"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden.

Preise

41 | 33 I 26 Euro, Kinder bis 12 Jahre 11 Euro
Kombiticket Schlossführung & Konzert (Fachhochschule für Finanzen)

Anmeldung

Tickets: Theaterkasse Brusgatis, www.reservix.de