Pompeji – Eine musikalische Reise in das antike Italien

Musik für Sopran, Oboe, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass von Radoslaw Pallarz mit dem Ensemble Memoria Tenere

Ein magischer Abend bei festlicher Illumination in den Römischen Bädern: Die Komposition von Radoslaw Pallarz entführt die Zuhörer in die antike Welt der pulsierenden römischen Hafenstadt Pompeji. Für das 2013 uraufgeführte Werk hat der Komponist Radoslaw Pallarz den einstigen Bewohnern der untergegangenen Stadt eine Stimme gegeben. Die Texte für die Gesänge entnahm er den Graffiti, die an vielen Wänden in den Ruinen zu entdecken sind. Die reich geschmückte Villenarchitektur Pompejis spiegelt sich in den Römischen Bädern wieder, die Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.) ab 1829 erbauen ließ.

Vor dem Konzert können die Besucher das Ensemble der Römischen Bäder frei besichtigen.
Italien in Potsdam: Zum Themenjahr der Stadt Potsdam, inspiriert durch die Ausstellung „Wege des Barock. Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom“ im Museum Barberini (13. Juli bis 6. Oktober), trägt auch die SPSG mit einem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm bei – in königlich italienischem Rahmen.

10.08.2019 19:00 Uhr

Adresse

Römische Bäder
Park Sanssouci
14471 Potsdam
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Potsdam, Park Sanssouci, Park Charlottenhof, Römische Bäder, Blick über Maschinenteich auf Pavillon am See.

Treffpunkt:

Arkadenhalle Römische Bäder

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Potsdam, Schloss Charlottenhof" + ca. 1000m Fußweg

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parkplätze:

Nur öffentliche Parklplätze an der Lennéstraße, Geschwister-Scholl-Straße

Preise

24 Euro / ermäßigt 22 Euro

Anmeldung

Tickets: https://tickets.spsg.de/ sowie in den Besucherzentren im Park Sanssouci, an der Gruppenkasse Schloss Charlottenburg und an der Kasse Römische Bäder

Die im Ticketshop angezeigten Ticketpreise beinhalten eine Systemgebühr von 2 Euro.