Nachgehakt: Preußens galanter König und seine Zeit

Führung anlässlich des 220. Todestags Friedrich Wilhelms II. mit Schlossbereichsleiter Rudolf G. Scharmann und Schlossassistent Thomas Weiberg

Als König Friedrich Wilhelm II. am 16. November 1797 starb, ging Preußens galantes Zeitalter nach nur elf Jahren zu Ende. Die Bevölkerung verspottete den König längst als „dicken Lüderjahn“, während die Geschichtsschreibung eher mit Stillschweigen über die kurze Regierungszeit diese „unpreußischen“ Monarchen hinwegging.
Dass der volksnahe König jedoch nach der langen Stagnationsphase am Ende der Herrschaft seines Onkels Friedrich II. längst überfällige Reformen einleitete und mit den in seinem Auftrag errichteteten Bauten in Berlin und Potsdam dem eleganten Klassizismus zum Durchbruch in Preußen verhalf, blieb lange Zeit unbeachtet.

Die Führung im Neuen Flügel des Schlosses Charlottenburg zeigt die zwischen 1788 und 1796 im Auftrag Friedrich Wilhelms II. entstandenen eleganten Raumschöpfungen. Sie gehören heute mit ihrer erlesenen Ausstattung zu den Höhepunkten royaler Wohnkultur in Berlin, wenngleich die Räume teilweise für die Schwiegertochter des Königs, die legendäre Königin Luise, verändert wurden. 1781 wurde der spätere Friedrich Wilhelm II., ganz Kind seiner Zeit, im Schloss Charlottenburg in den spiritistischen Orden der Rosenkreuzer aufgenommen, die in der Folge Schloss und Park zum Schauplatz ihrer manipulativen „Geisterbeschwörungen“  machten.

Schlossassistent Thomas Weiberg und Schlossbereichsleiter Rudolf G. Scharmann beleuchten die vielseitige Persönlichkeit dieses galanten Herrschers, Kunst und Kultur an seinem Hof, ebenso wie seine politischen Ambitionen – und nicht zuletzt auch seine Familie, die keineswegs nur unglücklich war, als der König vor zweihundertzwanzig Jahren seine Augen für immer schloss und damit die „Maitressenwirtschaft“ in Preußen zu Ende ging.

16.11.2017 15:00 Uhr

Adresse

Schloss Charlottenburg – Neuer Flügel
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Schloss Charlottenburg-Neuer Fluegel--Stadtseite Foto-Gerhard Murza thumb

Treffpunkt:

Gruppenkasse im Ehrenhof

Anreise

Parkplätze:

Eingeschränkt, bis ca. 80 Fahrzeuge (öffentlicher Parkplatz, gebührenpflichtig)

Preise

10 Euro / ermäßigt 7 Euro

Zugänglichkeit

  • rollstuhlgeeignet

Anmeldung

030.3 20 91-0