Museumswerkstatt am Schloss – Leinöl, Ei und Lapislazuli

für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Malen wie die alten Meister, das geht natürlich nur, wenn wir auch die entsprechenden Untergründe verwenden. Zunächst schauen wir uns ausgewählte Bilder im Schloss an, erfahren einiges über die Bedeutung der Farben und deren Herstellung. Anschließend werden wir selber eine Leinwand fachmännisch aufziehen und grundieren, um so einen historischen Bildträger für unser Kunstwerk herzustellen. Dafür stellen wir uns auch eigene Farben her.

Die Museumswerkstatt am Schloss Oranienburg

Einmal monatlich können Kinder und ihre Eltern in der neu eröffneten Museumswerkstatt am Schloss Oranienburg kreativ tätig werden. Dabei steht jedes Mal zunächst ein kurzer Besuch des Schlossmuseums auf dem Programm. Anhand ausgewählter Ausstellungsstücke lernen die Teilnehmer hier historische Handwerke kennen: Weben, Töpfern, Malen oder Schmieden. Anschließend wird dieses Handwerk unter fachkundiger Anleitung in der Museumswerkstatt selbst ausprobiert.

Extra-Tipp:

Vier verschiedene Sonntagswerkstatt-Programme sind in der Saison 2016 im Angebot. Wer alle vier Workshops besucht, erhält ein „Schlossdiplom“!

  • Zerbrechliche Schätze (22. Mai / 4. Dezember 2016)
  • Schätze aus Silber und Gold (19. Juni / 11. September 2016)
  • Bilder aus Wolle und Seide (10. Juli / 6. November 2016)
  • Leinöl, Ei und Lapislazuli (9. Oktober 2016)

Adresse

Schlossmuseum Oranienburg
Schlossplatz 1
16515 Oranienburg
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Oranienburg, Schloss Oranienburg, Aussenaufnahme, Blick über die Havel.

Treffpunkt:

Schlosskasse

Anreise

Preise

8 Euro / ermäßigt 4 Euro
inkl. Schlossbesichtigung

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Anmeldung

03301.53 74 38 oder schlossmuseum-oranienburg(at)spsg.de

Hinweis: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldung ab vier Wochen vor Termin möglich.
Vorbestellte Karten bitte bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abholen.