Museumswerkstatt am Schloss: Heißes Eisen

Von Eisenbeschlägen, Lanzen und Nägeln für Familien mit Kindern ab 9 Jahren

Viele Gegenstände aus Metall wurden damals in aufwändiger Schmiedearbeit hergestellt. Wo befinden sich diese Dinge im Schloss? Kinder und ihre Eltern sind in dieser Veranstaltung eingeladen, sich auf die Suche nach Lanzen, Beschlägen, Nägeln und anderen mit Hammer und Amboss gefertigten Arbeiten zu begeben.

Im Anschluss steht in der Museumswerkstatt am Schloss ein echter Schmiedeofen bereit. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung ausprobieren, wieviel Muskelkraft man für das Schmieden eines Nagels oder eines kleinen Anhängers benötigt.

Die Museumswerkstatt am Schloss Oranienburg
Die Museumswerkstatt am Schloss Oranienburg lädt Kinder und ihre Eltern einmal monatlich dazu ein, gemeinsam kreativ tätig zu werden. Dabei steht jedes Mal zunächst ein kurzer Besuch des Schlossmuseums auf dem Programm. Anhand ausgewählter Ausstellungsstücke lernen die Teilnehmer hier historische Handwerkskunst kennen: Weben, Töpfern, Malen oder Schmieden. Anschließend wird dieses Handwerk unter fachkundiger Anleitung in der Museumswerkstatt selbst ausprobiert.

10.09.2017 15:00 Uhr

Adresse

Schlossmuseum Oranienburg
Schlossplatz 1
16515 Oranienburg
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Oranienburg, Schloss Oranienburg, Aussenaufnahme, Blick über die Havel.

Treffpunkt:

Schlosskasse

Bitte Arbeitskleidung (lange Hose, feste Schuhe) mitbringen

Anreise

Preise

8 Euro / ermäßigt 4 Euro
inkl. Schlossbesichtigung

Anmeldung

03301.53 74 38 oder schlossmuseum-oranienburg(at)spsg.de

Hinweis: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldung ab vier Wochen vor Termin möglich.
Vorbestellte Karten bitte bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abholen.