Marie Séférian Quartett

"Mille Nuits" – Jazz auf der Wasserterrasse

"Mille Nuits" heißt das neue Album des Marie Séférian Quartetts, dem ausschließlich orientalische Märchen als Vorlage dienten. Gemeinsam mit dem französischen Texter Solamens hat die Jazzsängerin Marie Séférian Märchen in Versform gebracht und sie in ein neues musikalisches Gewand gesteckt. In schwebender Eleganz verbinden die Musiker des Quartetts Bilder, Geschichten und Musik, die trotz Leichtigkeit ihren Tiefgang nie verlieren.

Marie Séférian kann charmant ihre Stimme in einer Weise jubilieren lassen, wie man es lange nicht mehr so überzeugend im deutschen Jazz hören konnte. Sie verfügt über ein breites Ausdrucksspektrum, das sich aus unterschiedlichsten Erfahrungen speist: Eine gebürtige Münsteranerin, die deutsch-französische Wurzeln hat, sich in dem libanesischen Mikrokosmos ihrer Großeltern Zuhause fühlt und Berlin zu Ihrer Wahlheimat gemacht hat.

Niko Meinhold, Tim Kleinsorge und Javier Reyes legen ihrer Sängerin einen farbenreichen Klangteppich aus Gesang und Instrumenten hin, dem Marie Séférian mit delikater Stimmführung bravourös neue Konturen verleiht.

Marie Séférian – Vocals
Niko Meinhold – Piano
Tim Kleinsorge – Bass
Javier Reyes – Drums

15.07.2017 18:30 Uhr

Adresse

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee)
14193 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
SPSG Jagdschloss Grunewald 20090831 Leo Seidel-1786 thumb

Treffpunkt:

Tickets an der Schlosskasse im Café

Das Konzert findet auf der Wasserterrasse (bei schlechtem Wetter im Jagdzeugmagazin) statt.

Anreise

Parkplätze:

Hüttenweg / Parkplatz Forsthaus Paulsborn.

Preise

15 Euro / ermäßigt 12 Euro

inkl. Schlossbesichtigung bis 18 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr)

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

außer Schlossbesichtigung

Logo: tip Berlin