Märchenzeit in der Historischen Mühle von Sanssouci

Märchen & Geschichten rund um Müller & Mühlen

Seit es Mühlen gibt, entzündet sich die Fantasie der Menschen an den Müllern und ihrem Handwerk. Die Mühle zeigt sich in den Erzählungen (Märchen, Sagen, Legenden) als ein merkwürdiger Ort voller Magie und seltsamer Geheimnisse...

Das Erzähltheater Machandel (Silvia Ladewig und Oliver Kube) stellt an sechs Terminen in der "Märchenzeit in der Historischen Mühle von Sanssouci" eine Auswahl der schönsten Mühlenerzählungen für die Großen und – erstmals in diesem Jahr – für die Kleinen vor.

Informationen über die Künstler:
www.der-silberne-zweig.de
www.oliver-kube.de

Die „Märchenzeit“ findet in enger Zusammenarbeit mit der Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e.V. statt.
Informationen: www.historische-muehle-potsdam.de

Donnerstag, 23.5. | Von Mäusen und Müllern – Erwünschte und unerwünschte Gäste in der Mühle

Der Müller plagt sich mit vielen Aspekten seines Handwerks: Der Technik, den Wetterlagen, den Bauern, den Abgabenforderungen des Herrn. Und als wenn das nicht schon genug wäre, finden sich in der Mühle auch jede Menge Gäste ein und nicht alle sind erwünscht: Mäuse, Ratten, Motten und ungebetene Müllergesellen auf Wanderschaft mit viel Appetit, die obendrein ein Auge auf das Töchterchen geworfen haben.

Wir widmen uns an diesem Abend den unerwünschten Gästen und bringen auch ihre berühmteste Gegenspielerin zur Würdigung: Die Katze.

Donnerstag, 20.6. | Was oben rein- und unten rauskommt – Geschichten vom Mahlen und dem, was daraus werden kann

Wir machen uns ja gar kein Bild davon, wie vielseitig das Mahlen in einer Mühle werden kann! Zumindest in Märchen und Sagen. Da gibt es einiges an Überraschungen zu erleben und nicht immer ist das, was oben in den Trichter hineingeschüttet wird, auch das, was unten in den Sack kommt. Was es da nicht alles gibt: Füchse, Geldmünzen, Salz, ewige Jugend. Natürlich bringt uns der Mahlgang auch Mehl, das wollen wir nicht verhehlen, und damit Brot und Kuchen.

An diesem Abend drehen sich die Geschichten um den amüsanten und bisweilen auch recht ernsten Widerspruch von oben und unten am Mahlgang...

Donnerstag, 25.7. | Kinderprogramm: "Der Ölmüller & der Wassernix" - Eine Lausitzer Geschichte mit Figuren

Müller Jan lebt friedlich in seiner Wassermühle. Doch eines Tages kommt aus dem Mühlenbach der Wassernix. Der schuppige Geselle mit der roten Mütze will fortan seine Fischmahlzeit in der Küche des Ölmüllers kochen. Sehr zum Verdruss des Müllers, der den Geruch von Fisch nicht ausstehen kann. Der ängstliche Müller traut sich aber nicht, den unheimlichen Wassermann fortzuschicken. Doch wie wird der Müller den Wassernix bloß wieder los?

Das Erzähltheater Machandel erzählt die lustige Sage aus der Lausitz als Figurentheater für Zuhörende ab 6 Jahren.

Donnerstag, 25.7. | Alles bewegt sich... – Geschichten von allem, was sich dreht

Mühlenflügel, Mühlenräder - sie alle drehen sich. Und überhaupt ist die Drehbewegung eine der hervorstechendsten Eigenschaften einer Mühle. Aber es gibt ja noch soviel mehr, was sich drehen kann: Kreisel, Spinnräder, die Zeit mit ihren Zyklen, die Erde, der Quirl, der in der indischen Mythologie das Weltenmeer quirlt. Schon die mittelalterliche Gesellschaft kennt das Schicksalsrad der Fortuna, dessen Bewegung gleichberechtigt jeden Stand betrifft, ob Papst, König, Ritter oder Bauer. Und wer kennt nicht die Gebetsmühle?

Das Erzähltheater Machandel begibt sich die Spur des Drehens. Schwindelfreiheit ist aber garantiert!

Donnerstag, 22.8. | Wenn es rumpelt und knarzt – Unheimliches rund um die Mühle

Die Mühle ist ein seltsamer Ort: Die Mechanik bewegt sich quasi wie von Zauberhand. Das ganze Gebäude zittert und ächzt, wenn Wind, Wasser oder die Körperkraft von Mensch und Tier ihren Dienst tun. Da kann man dann schon mal auf gewisse Gedanken kommen, zumal wenn die Nacht hereinbricht und das Gebälk "nacharbeitet". Dazu kommt noch das Rascheln von Mäusefüßen und das Glühen der Katzenaugen. Müssen wir noch mehr sagen?

Die Mühle ist ein unheimlicher, ja bisweilen äußerst gruseliger Ort! Das beweisen die zahlreichen Geschichten, von denen einige der schönsten dem gruselwilligen Publikum an diesem Abend dargebracht werden...

Donnerstag, 19.9. | Der Schmied und der Sampo – Mühlenmärchen aus aller Welt

Der letzte Abend der Mühlenmärchen-Reihe trägt den vielfältigen Erzählungen rund um das Mahlen liebevoll Rechnung. Wir erzählen spannende Geschichten von Skandinavien bis Japan, höchst subjektiv ausgesucht versteht sich, und bevölkert mit allerlei seltsamen Gestalten wie Zauberern, Hexen, Schmieden und den ganz normal tapferen Helden und Heldinnen der Märchen, mit denen wir mitfiebern dürfen...

22.08.2019 19:30 Uhr

Adresse

Historische Mühle
Maulbeerallee 5
14469 Potsdam
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Potsdam, Park Sanssouci, Historische Mühle, Blick von der Maulbeerallee.

Anreise

Parkplätze:

Zentraler Parkplatz Schloss und Park Sanssouci ca. 200 m entfernt

Preise

12 Euro / ermäßigt 10 Euro

Zugänglichkeit

Die Historische Mühle bzw. der Erzählort der „Märchenzeit“ ist leider nicht barrierefrei.

Anmeldung

Kartenreservierung: 0331.5 50 68 51 oder info(at)historische-muehle-potsdam.de

Reservierte Karten liegen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse bereit. Kartenvorverkauf ist zu den Öffnungszeiten der Historischen Mühle möglich.