Le Carrousel de Sanssouci

Barocke Pferdeoper über Liebe und Macht am Hofe Friedrichs des Großen – zur festlichen Wiedereröffnung der Kolonnade am Neuen Palais von Sanssouci

Im Rahmen der feierlichen Wiedereröffnung der Kolonnade am Neuen Palais von Sanssouci führen die Höfischen Festspiele Potsdam die barocke Pferdeoper "Le Carrousel de Sanssouci" über Liebe und Macht am Hofe Friedrichs des Großen von 11. bis 14. September 2014 auf.

Die Pferdeoper erzählt die wahre Liebesgeschichte des schottischen Edelmanns Patrick Home of Billie zur jungen Baronin Sophie von Brand, Hofdame von Königin Elisabeth Christine, der Gattin Friedrichs des Großen. Vor majestätischer Kulisse entführt "Le Carrousel de Sanssouci" in die Welt des friderizianischen Hofes, mit exzellenter Reitkunst, festlicher Barockmusik, Gesang, Tanz und prächtigen Kostümen.

Authentischer Hintergrund der ergreifenden Liebesgeschichte war das legendäre 'Carrousel de Berlin' im August 1750, die größte Festlichkeit während Friedrichs Regentschaft.
So, wie der mächtige König den Wettkampf der Reiterquadrillen lenkte, bestimmte er auch das Schicksal der Liebenden: nur, wenn Patrick im Kampf um Trophäen punkten kann, steigen seine Chancen, um Sophies Hand anhalten zu dürfen. Doch seine Gegner sind die besten Reiter des Landes, darunter des Königs Brüder.

Eine Veranstaltung der Höfischen Festspiele Potsdam in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und der Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg.

Adresse

Vor den Kolonnaden am Neuen Palais
Park Sanssouci
14469 Potsdam

Ihr Weg zu uns

Preise und Tickets

Karten ab 44 Euro (zzgl. VVK-Gebühr)

Kontakt

Höfische Festspiele Potsdam
Robert-Koch-Straße 11
14482 Potsdam
kontakt@hoefische-festspiele.de
Telefon: 0331.2 71 30 68
Fax: 0331.2 71 30 68
www.hoefische-festspiele.de

Anmeldung

Karten unter www.carrousel-de-sanssouci.de, per Tel. unter 01805.288 244 (Festnetz 0,12 EUR/Min., Mobilfunk 0,42 EUR/Min.) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.