Konzerte im Schloss Glienicke

Kammermusik durch die Jahrhunderte – mit wechselnden Gastensembles, an jedem Wochenende

Prinz Carl von Preußen, 1823 von seiner ersten Italienreise zurückgekehrt, ließ das Landgut Glienicke von Karl Friedrich Schinkel zu einem italienischen Villen-Ensemble umgestalten – ein idealer Schauplatz auch für Konzerte. Musiker der renommierten Berliner Orchester laden mit Solo- und Kammermusikkonzerten an jedem Wochenende in das Sommerschloss des Prinzen ein.

Informationen: www.konzerte-schloss-glienicke.de

Extra-Tipp: Jeweils 1 Stunde vor Konzertbeginn besteht die Möglichkeit, an einer Schlossführungteilzunehmen (ausgenommen sind die Konzerte am 31.12. sowie im Januar und Februar). Um Anmeldung wird gebeten.

Samstag, 25.5. und Sonntag, 26.5. | Werke von Beethoven, Brahms und Donizetti

Mika Bamba (DSO), Violine
Mathias Donderer (DSO), Violoncello
Chiéko Yokoyama-Tancke, Klavier

Ludwig van Beethoven – Trio c-Moll op. 1 Nr. 3
Johannes Brahms – Trio C-Dur op. 87
Gaetano Donizetti – Klaviertrio

Samstag, 1.6. und Sonntag, 2.6. | Werke von Beethoven, Martinu, Brahms und Dvorak

Eva Bravo-Simek, Violoncello
Thomas Nutzenberger, Klavier

Ludwig van Beethoven - Sonate D-Dur op. 102 für Klavier und Violoncello
Bohuslav Martinu - Variationen über ein Slowakisches Thema
Johannes Brahms - Sonate e-Moll op. 38 für Violoncello und Klavier
Antonin Dvorak - Waldesruhe Nr. 5 op. 68 für Violoncello und Klavier

Samstag, 8.6. (Pfingstsamstag) | Klavierkonzert

Dieter Lallinger, Klavier

Franz Schubert - 16 Ländler D 734
Erich Wolfgang Korngold - Sonate E-Dur op. 2
Johannes Brahms - Sonate f-Moll op. 5

Sonntag, 9.6. (Pfingstsonntag) und Montag, 10.6. (Pfingstmontag) | Dresdner StreichTrio

Dresdner StreichTrio (Solisten der Staatskapelle Dresden und des MDR-Sinfonieorchesters):
Jörg Fassmann (1. Konzertmeister), Violine
Sebastian Herberg (Solobratscher), Viola
Michael Pfaender (Solocellist), Violoncello

Jean Sibelius - Suite für Streichtrio A-Dur
Ernst von Dohnanyi - Serenade für StreichTrio op. 10
Heinrich von Herzogenberg - Trio op. 27 Nr. 2 F-Dur
Wilhelm Berger - Streichtrio g-Moll op. 69

Freitag, 14.6.2019, 19 Uhr | Streichquintett von Bruckner und Werke für Violine solo von Paganini

Gemeinsame Veranstaltung der Freunde und Förderer des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin und der Konzerte im Schloss Glienicke: Solisten des RSB spielen u.a. das Streichquintett von Anton Bruckner und Werke für Violine solo von Niccolo Paganini

Samstag, 15.6. | Werke von Mozart, Schubert und Brahms

Burkhard Maiß, Violine & Viola
Ji-Yeoun You, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart - Sonate G Dur KV 301 für Violine und Klavier
Franz Schubert - Sonate a-Moll „Arpeggione-Sonate“ D 821 für Viola und Klavier
Johannes Brahms - Sonate f-Moll op. 120/1 für Viola und Klavier, u.a.

Sonntag, 16.6. | Werke von Janacek, Beethoven und Brahms

Burkhard Maiß, Violine & Viola
Ji-Yeoun You, Klavier

Leos Janacek - Sonate für Violine und Klavier
Ludwig van Beethoven - Sonate F-Dur für Klavier und Violine op. 24 „Frühlingssonate“
Johannes Brahms - Sonate Es-Dur op. 120/2 für Viola und Klavier, u.a.

Samstag, 22.6. und Sonntag, 23.6. | „Nicht nur für Elise!“

Mikhail Mordvinov, Klavier

„Nicht nur für Elise!“ - Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Robert Schumann, Peter Tschaikowsky und Sergej Rachmaninow

Samstag, 29.6. und Sonntag, 30.6. | Werke von Paganini und Schubert

Michail Sekler, Violine
Evgeny Beleninov, Klassische Gitarre

Niccolo Paganini - 6 Sonaten op. 2 für Violine und Gitarre und Große Sonate für Gitarre allein mit Begleitung einer Violine
Franz Schubert - Arpeggione-Sonate D 821 für Violine und Gitarre (arr. Ming-Jui Liu, 2014)

Samstag, 6.7. und Sonntag, 7.7. | GEZUPFT GESTRICHEN GETANZT

GEZUPFT GESTRICHEN GETANZT: Das Duo „Aprime“ (Ulrike Eschenburg (Staatskapelle Berlin), Violine und Petra Patzer, Gitarre) sowie Laura Boettinger, Tanz, präsentieren Werke von Niccolo Paganini, Gabriel Faure, Astor Piazzolla, Stanley Weiner, Pablo Daniel Garcia, Maximo Diego Pujol und Vittorio Mont

Samstag, 13.7. und Sonntag, 14.7. | Werke von Mozart, Beethoven, Ravel u.a.

Helena Madoka Berg (Berliner Philharmoniker) und Masumi Arai spielen Sonaten von W.A. Mozart, Ludwig van Beethoven, Maurive Ravel sowie ein Sonatine von Franz Schubert und Stücke von Fritz Kreisler

Samstag, 27.7. und Sonntag, 28.7. | Klavierkonzert

Dieter Lallinger, Klavier

Frederic Chopin - Nocturne G-Dur und Ballade Nr. 3 As-Dur
Alexander Skrjabin - 6 Etüden aus op. 8 und op. 42
Claude Debussy - Estampes, Johannes Brahms - 6 Intermezzi
Ludwig van Beethoven - Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 („Waldstein“)

Samstag, 3.8. und Sonntag, 4.8. | Vom Zauber der Petersburger Nächte

Vom Zauber der Petersburger Nächte - Eine musikalisch-literarische Reminiszenz an St. Petersburg - Michael Kaljushny, Klarinette, Marina Kaljushny, Klavier spielen Musik von Pjotr Tschaikowski, Dmitri Schostakowitsch, Sergei Rachmaninow und Sergei Prokofjew ergänzt von Zitaten der Schriftsteller Alexander Dumas und Daniil Charms

Samstag, 10.8. und Sonntag, 11.8. | Lieder, Arien und Duette von Mendelssohn Bartholdy, Glinka, Rachmaninow, Tschaikowsky u.a

Evelina Dobraceva, Sopran
Nikolai Borchev, Bariton
Alexander Malter, Klavier

Lieder, Arien und Duette von Felix Mendelssohn Bartholdy, Michail Glinka, Sergej Rachmaninow, Peter Tschaikowsky u.a.

Samstag, 17.8. und Sonntag, 18.8. | Klavierkonzert

Alexander Malter, Klavier

Werke von Georg Friedrich Händel, Franz Schubert, Franz Liszt, Richard Wagner/Franz Liszt und Frederic Chopin

Samstag, 24.8. und Sonntag, 25.8. | Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

Boris Schönleber, Klavier

„Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann“: Klavierrecital mit Werken von Clara (u.a. aus den „Soirées Musicales“ op. 6) und Robert Schumann (1. Sonate fis-Moll op. 11 u.a.)

Samstag, 31.8. und Sonntag, 1.9. | Begegnungen nicht nur der musikalischen Art

Begegnungen nicht nur der musikalischen Art - Gabriele Kögel, Klarinette, Martin Kögel (DSO), Oboe, und Chieko Yokoyama-Tancke, Klavier, präsentieren kammermusikalische Köstlichkeiten aus drei Jahrhunderten

Samstag, 7.9. und Sonntag, 8.9. | Werke von de Falla, Beethoven und Grieg

Dietmar Schwalke (Berliner Philharmoniker), Violoncello, Alexander Malter, Klavier, spielen Werke von Manuel de Falla, Ludwig van Beethoven und Edvard Grieg

Samstag, 14.9. und Sonntag, 15.9. | Klavierkonzert

Friedrich Thomas, Klavier

Jean-Philippe Rameau - A-Dur Suite
György Ligeti - Auswahl aus Musica ricercata und aus Etüden
Béla Bartok - Auswahl aus den Bagatellen
Frédéric Chopin - Balladen

Samstag, 21.9. und Sonntag, 22.9. | Klavierkonzert

Alexander Malter, Klavier

Werke von Georg Friedrich Händel, Franz Schubert, Franz Liszt, Richard Wagner/Franz Liszt und Frederic Chopin

Samstag, 28.9. und Sonntag, 29.9. | „Gesang am Klavier“

Kim Barbier, Klavier

„Gesang am Klavier“ - Werke von W.A. Mozart, Frederic Chopin, Franz Liszt, Gabriel Fauré und Henri Dutilleux

Samstag, 26.10. und Sonntag, 27.10. | Streichquartette von Beethoven und Mendelssohn Bartholdy

Tilia-Quartett der Staatskapelle Berlin (Eva Römisch, Violine, Andreas Jentzsch, Violine, Wolfgang Hinzpeter, Viola, Johanna Helm, Violoncello) - Streichquartette von Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy

Samstag, 2.11. und Sonntag, 3.11. | Klaviertrios

Philharmonia Klaviertrio Berlin:
Philipp Bohnen (Berliner Philharmoniker), Violine
Nikolaus Römisch (Berliner Philharmoniker), Violoncello
Kyoko Hosono, Klavier

Klaviertrios von Claude Debussy, Dmitri Schostakowitsch (Klaviertrio Nr. 1 c-Moll, op. 8) und Peter Tschaikowsky

 

Samstag, 9.11. und Sonntag, 10.11. | Werke von Tanejew, Bloch und Britten

Michail Sekler, Violine
Philipp Moll, Klavier

Sergei Tanejew - Konzert Suite op. 28 für Violine und Klavier
Ernest Bloch - Baal Schem, Drei chassidische Stimmungen für Violine und Klavier
Benjamin Britten - Suite für Violine und Klavier op. 6

Samstag, 16.11. und Sonntag, 17.11. | Werke von Mozart und Schubert

Andreas Neufeld (Vorspieler der 1. Violinen des RSB), Violine
Rebekka Markowski (stellv. Solocellistin, Orchester der Komischen Oper Berlin), Violoncello
Tatjana Podyomova, Klavier

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert

Samstag, 23.11. und Sonntag, 24.11. | Bach in der Voradventszeit

Bach in der Voradventszeit: Hans-Jakob Eschenburg (Solocellist des RSB), Violoncello, spielt die Solo-Suiten Nr. 1 G-Dur, Nr. 5 c-Moll und Nr. 4 Es-Dur von Johann Sebastian Bach u.a.

Samstag, 30.11. und Sonntag, 1.12. | Romantische Klänge zum Advent

Marianne Boettcher, Violine
Ursula Trede-Boettcher, Klavier

„Romantische Klänge zum Advent“ - Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Bedrich Smetana, Johannes Brahms, Clara und Robert Schumann, Edvard Grieg und Luise Adolpha Le Beau

02.11.2019 16:00 Uhr

Adresse

Schloss Glienicke
Königstraße 36
14109 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Berlin, Schlossgarten Glienicke, Blick über die Löwenfontäne zum Schloss.

Treffpunkt:

Treffpunkt für Führungen an der Schlosskasse; Konzerte im Gartensaal oder im Kavalierflügel des Schlosses

Anreise

Preise

Konzerte: 20 / 17 / 10 Euro (Kinder unter 6 Jahren frei)

Schlossführung: 6 Euro / ermäßigt 5 Euro

Zugänglichkeit

  • rollstuhlgeeignet

Für Rollstuhlfahrer sind die Konzerte im Kavalierflügel barrierefrei zugänglich; Konzerte im Gartensaal mit Einschränkung bzw. mit Hilfestellung.
Die Schlossführungen vor Konzertbeginn sind leider nicht rollstuhlgeeignet.

Veranstalter

Kontakt

Konzertagentur Tatjana Döhler
Spielhagenstraße 2
10585Berlin

Tel.: 030.34 70 33 44
Fax: 030.34 70 33 55
http://www.konzerte-schloss-glienicke.de/

Anmeldung

Reservierung Konzerttickets:
030.34 70 33 44 oder info(at)konzerte-schloss-glienicke.de
sowie online unter www.konzerte-schloss-glienicke.de

Anmeldung Schlossführungen: 030.80 58 67 51-0