Konzert der Carl Bechstein Stiftung, I

mit Jens Scheuerbrandt und Marie Sophie Haunzel

Auch 2017 präsentiert die Carl Bechstein Stiftung ihre Preisträger und Stipendiaten in zwei Konzerten anlässlich des Tags der Musik. In diesem Jahr finden die Konzerte im Schloss Charlottenburg statt.

Mit zwei Konzerten verabschiedet die Carl Bechstein Stiftung ihre vier Stipendiaten, die 2014 beim 51. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2014 unter 130 Teilnehmern in der Wertung „Klavier solo Altersgruppe III“ ausgewählt wurden. Die vier jungen Musikerinnen und Musiker hatten einstimmig von allen Juroren einen Ersten Preis mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten zugesprochen bekommen.

Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Franz Liszt, Joseph Haydn u. a. sowie die Uraufführung einer Komposition für Klavierduo, die anlässlich des dritten Carl Bechstein Wettbewerb 2016 in Auftrag gegeben, jedoch nicht zur Aufführung gelangt war.

Am Samstag, dem 10. Juni 2017 konzertieren die Pianisten Jens Scheuerbrandt und Marie Sophie Haunzel.

Jens Scheuerbrandt wird seit 2007 von Prof. Sontraud Speidel (Karlsruhe) unterrichtet, seit 2010 als Vorschüler am Precollege der Hochschule für Musik Karlsruhe. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte Jens mit 4 Jahren im Großen Konzertsaal „im Gasteig“, München. Es folgten Auftritte in ganz Deutschland (u.a. Berlin, Bayreuth, München, Hamburg), Europa (u.a. Wien, Lyon) und in Amerika (New York, Minnesota). Jens hat seit 2005 über 45 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen und ist mehrfacher „Jugend musiziert“- Preisträger auf Regional-, Landes- und Bundesebene. 2017 wird ihm der Förderpreis des Kulturfonds Baden verliehen, 2015 erhielt er den Förderpreis der Deutsch-Französischen Gesellschaft Freiburg, 2014 den „Prix d‘espoir“ der Europäischen Kulturstiftung „Pro Europa“. Jens wird in diesem Jahr die Schule mit dem Abitur beenden. Ab Wintersemester 2017 wird er zunächst in Karlsruhe ein Musikstudium an der Hochschule für Musik aufnehmen.

Die inzwischen sechzehnjährige Marie Sophie Hauzel war von 2007 bis 2009 war sie Schülerin von Prof. Rosa Masferer, seit November 2009 ist sie Jungstudentin am Mozarteum und Schülerin von Prof. Andreas Weber in Salzburg. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe (u. a. International Balys Dvarionas Competition 2012, International Jenö Takasc Competition 2010, Interpreten Wettbewerb in Barcelona, 2008). Marie verfügt bereits über internationale Konzerterfahrung. So wurde sie im Jahr 2016 eingeladen, beim Mozart Festival in Shenzhen (China) mitzuwirken. Dort konzertierte sie in verschiedenen Konzertsälen, u. a. in der Nanshan Concert Hall sowie der  Shenzhen Concert Hall vor ausverkauftem Publikum. Seit September 2016 absolviert sie neben der Schule zusätzlich das Bachelor Studium im Konzertfach Klavier an der Universität Mozarteum in Salzburg und ist mit 15 Jahren die jüngste Vollstudentin im Mozarteum.

Eine Veranstaltung der Carl Bechstein Stiftung

10.06.2017 17:00 Uhr

Adresse

Schloss Charlottenburg
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Berlin, Schloss Charlottenburg, Gartenseite

Treffpunkt:

Neuer Flügel, Weißer Saal

Anreise

Parkplätze:

Eingeschränkt, bis ca. 80 Fahrzeuge (öffentlicher Parkplatz, gebührenpflichtig)

Preise

Eintritt frei