Italienische Quartette

mit dem Haydnquartett Berlin

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett KV 80 „Lodi-Quartett“
Giacchino Rossini. Streichquartett Nr. 2 A-Dur
Gaetano Donizetti:: Quartett Nr. 3 c-moll
Giacomo Puccini: „Chrisanthemi“, 3 Menuette  
Niccolo Paganini: Streichquartett  Nr. 3 f-moll

Streichquartette der italienischen Romantik sind kaum bekannt, bergen aber eine hinreißende Musik zwischen klassischem Quartett und italienischer Oper. In den Salons der damaligen Zeit war der wohl größte Geigenvirtuose Niccolo Paganini zu Hause. Puccini schrieb seine „Chrisanthemi“ 1896 aus Anlass des Todes des Königs von Savoyen und Guiseppe Verdis einziges Streichquartett ist der bedeutendste Beitrag Italiens zu dieser Gattung. Es gehört zu den großen Quartetten der Musikliteratur und verbindet Elemente der italienischen Oper mit der deutschen romantischen Quartetttradition in individueller unverwechselbarer Gestaltung.

Vier Musiker haben sich 2008 zu einem neuen Streichquartett, dem Haydnquartett Berlin, zusammengeschlossen. Das Quartett steht unter der Förderung des Vereins „Musik in Brandenburgischen Schlössern“. Das Haydnquartett ist inzwischen ein ständiger Gast in den Konzertsälen von Berlin, München, Hamburg und Salzburg. Es hat sich zu ei­nem der herausra­genden Deutschen Streichquartette entwickelt.

Veranstalter: Musik in Brandenburgischen Schlössern e.V.

Freitag, 27.08.2021 16:00

Adresse

Ihr Weg zu uns


Preise und Tickets

38 Euro

Tickets: 030.47 99 74 47 oder info(at)berliner-schlosskonzerte.de und an der Abendkasse
Information: www.berliner-schlosskonzerte.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Information zu SARS-CoV-2

Derzeitige Veranstaltungen finden unter den üblichen Schutzvorkehrungen statt. Bitte informieren Sie sich über ggf. weitergehende Maßnahmen beim Veranstalter.