Im Auftrag seiner Majestät. Die Hohenzollern als Kunstförderer – Teil V

Friedrich Wilhelm IV. – ein Künstler auf dem Preußenthron

Führung mit Schlossbereichsleiter Rudolf G. Scharmann, SPSG

Im Schlossbereich Charlottenburg haben fast alle preußischen Herrscher ihre „künstlerischen Spuren“ hinterlassen. Ob als Auftraggeber einzelner Gebäude und Gartenpartien, leidenschaftliche Sammler herausragender Gemälde oder fürstliche Dilettanten – von Friedrich I. über Friedrich den Großen bis zu Friedrich Wilhelm IV. betätigten sie sich als Kunstförderer oder Künstler. Auf verschiedenen Rundgängen präsentiert Schlossleiter Rudolf G. Scharmann das künstlerische Erbe der preußischen Könige und informiert über ihr Leben und Wirken.

Vielseitig begabt, interessierte sich Friedrich Wilhelm IV., der „Romantiker auf dem Thron“ besonders für die Architektur, worauf seine zahlreichen Entwurfsskizzen verweisen. An der malerischen Gestaltung der Berliner und Potsdamer Schlösserlandschaft als preußisches Arkadien gebührt ihm entscheidender Anteil. Zeugnisse seiner künstlerischen Vorlieben haben sich in der Charlottenburger Wohnung des Königs erhalten.

In Kooperation mit der VHS City-West

16.05.2019 15:00 Uhr

Adresse

Schloss Charlottenburg – Altes Schloss
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Berlin, Schloss Charlottenburg, Gartenseite

Treffpunkt:

Gruppenkasse im Ehrenhof

Anreise

Parkplätze:

Eingeschränkt, bis ca. 80 Fahrzeuge (öffentlicher Parkplatz, gebührenpflichtig)

Preise

10 Euro / ermäßigt 7 Euro

Zugänglichkeit

  • rollstuhlgeeignet

Anmeldung

030.3 20 91-0 (9–17 Uhr)