Hommage an Hannah Höch

Texte und Lieder mit Annika von Trier

Annika von Trier collagiert sich selbst und ihre Lieder mit poetischen Texten zwischen Anarchie und Anna Blume. Im Zeitgeist des Patchwork zaubert sie mit lindgrünem Akkordeon eine verblümte Hommage an die Dadaistin und Mutter Courage der Collage Hannah Höch. Mit Briefen und Notizkalendertexten Hannah Höchs, die sie im Archiv der Berlinischen Galerie gefunden hat, zeichnet sie ein Lebensporträt der Künstlerin und ihres Werkes, begleitet von einem 60er-Jahre Fernseher. Annika von Trier liest in ihrem Programm aus den Notizkalendern und einigen Briefen Hannah Höchs von 1912-1978, es ist also gleichzeitig ein Überblick der deutschen Geschichte zwischen erstem Weltkrieg, Weimarer Republik, Zweitem Weltkrieg, Nachkriegszeit bis zur Fluxusbewegung und ihrem Tod, kombiniert mit passenden Liedern und den Bildern von Hannah Höch.

Samstag, 08.10.2022 19:00

Adresse

Schloss Schönhausen
Tschaikowskistraße 1
13156 Berlin

im Festsaal

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Tschaikowskistr. (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden.

Preise und Tickets

15 Euro / ermäígt 12 Euro

Anmeldung: 030.40 39 49 26 25 oder schloss-schoenhausen(at)spsg.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Information zu SARS-CoV-2

Wir empfehlen das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske während der Veranstaltung.

Weitere Informationen und FAQ >