Grit Poppe: „Angstfresser“

Buchpremiere

Angstfresser, der (lat. Hirudo Timor), blutegelähnlicher Parasit, der in der traditionellen chinesischen Medizin als Therapie gegen Angst- und Panikzustände sowie Traumata eingesetzt wird. Auf anfängliche Nebenwirkungen wie Albträume, Halluzinationen, Wiedererleben früherer Gefühlszustände folgen rapide, kontinuierliche Therapieerfolge.

Scheinbar.
Kyra, eine labile junge Frau, die an den Gespenstern ihrer Vergangenheit zu zerbrechen droht, sieht die Therapie mithilfe eines Hirudo Timors als ihre letzte Chance, sich von ihren Ängsten zu befreien.
Doch was ist Schreckliches passiert, dass jedwede Erinnerung an ihre Kindheit aus ihrem Gedächtnis wie ausgelöscht erscheint?
Nach und nach kann sie sich von ihren posttraumatischen Belastungsstörungen befreien. Doch plötzlich kehren die Erinnerungen zurück und die Vergangenheit holt sie wieder ein…
Wortgewaltig, aber auch sensibel reißt Grit Poppe die Leser in einen Strudel aus Angst, Schuld und Surrealität.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Buchlokal in der Ossietzkystraße

Dienstag, 22.09.2020 20:00

Adresse

Schloss Schönhausen
Tschaikowskistraße 1
13156 Berlin

Treffpunkt: 

Kasse Schloss Schönhausen

Die Veranstaltung findet im Festsaal statt.

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Tschaikowskistr. (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden.

Preise und Tickets

12 Euro / ermäßigt 10  Euro

030.40 39 49 26 25 oder schloss-schoenhausen(at)spsg.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Schutz- und Hygienemaßnahmen

Auf allen Wegen von und zum Sitzplatz muss eine Mund-Nasen Bedeckung getragen werden. Am Sitzplatz muss keine Mund-Nasen Bedeckung getragen werden.

Bitte achten Sie auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 m.

Vor Veranstaltungsbeginn erfragen wir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse. Diese Daten werden DSGVO-konform vertraulich behandelt und nach 4 Wochen vernichtet. Sofern Sie am Veranstaltungstag unspezifischen Allgemeinsymptome oder respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere aufweisen sowie nach engem Kontakt („höheres“ Infektionsrisiko) zu Covid-19-Fällen (Kategorie I der einschlägigen Kriterien des Robert-Koch-Instituts) können Sie leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.