Gefährliche Liebschaften – von Christopher Hampton

Theater Poetenpack Potsdam

Die Marquise de Merteuil ist von ihrem aktuellen Liebhaber verlassen worden. Dieser hat sich entschlossen, die junge Klosterschülerin Cécile zu heiraten, ein unschuldiges, fünfzehnjähriges Mädchen. Abserviert zu werden für eine Jüngere? Das will die Marquise nicht auf sich sitzen lassen! Sie sinnt auf Rache. Noch vor der Hochzeit soll die Klosterschülerin Cécile verführt und entjungfert werden.

Diese Aufgabe soll der Vicomte de Valmont übernehmen, ein ehemaliger Liebhaber der Marquise, der den Ruf hat, ein unwiderstehlicher Verführer zu sein. Die perfekte Waffe für Merteuils Rachenplan. Als Gegenleistung fordert er eine Liebesnacht mit der Merteuil. Aber Valmont verfolgt noch seinen eigenen Plan: Er will die verheiratete, strenggläubige und hochmoralische Madame de Tourvel verführen. Als ihm beide Frauen zu Füßen liegen, fordert er von Merteuil den versprochenen Tribut. Doch die Marquise verweigert sich dem Verführer und zettelt indes eine Intrige gegen Valmont selbst an.

Der Machtkampf zweier intelligenter Verführer, die sich durch perfide Spiele mit den Gefühlen anderer Menschen ein zerstörerisches Duell liefern. Meisterhaft analysiert die Aufführung nach Choderlos de Laclos‘ Briefroman die Mechanismen der Verstellung, kontrastiert kühle Berechnung und wahres Gefühl. Denn: Liebe ist etwas, was man benutzt, nicht etwas, dem man verfällt.

Besetzung:
Andreas Klopp (Valmont), Julia Borgmeier (Merteuil), Ellen Schiess (Volange), Hannah Prasse (Cecile / Émile / Azolan), Eva Schröer (Trouvel), Anatol Käbisch (Danceny / Rosemonde).

Regie: Gislén Engelmann
Ausstattung: Frauke Menzinger, Katrin Wittig
Regieassistenz: Hendrikje van de Ven

Eine Koproduktion mit dem Brandenburger Theater

Information: www.theater-poetenpack.de

Donnerstag, 06.10.2022 19:00

Adresse

Neues Palais
Am Neuen Palais
14469 Potsdam

Schlosstheater

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Potsdam, Neues Palais"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse auf dem Parkplatz P3 – Am Neuen Palais.

Preise und Tickets

Vorverkauf: 19–39 Euro / ermäßigt 15–35 Euro
Solidaritätstickets: 22–42 Euro

Tickets für Schulvorstellungen: 8 Euro
Abendkasse: 21–44 Euro / ermäßigt: 17–37 Euro

Barrierefreiheit

  • nicht rollstuhlgeeignet

Information zu SARS-CoV-2

Alle Veranstaltungen finden unter den geltenden Hygieneregeln statt. Bitte informieren Sie sich über ggf. weitergehende Maßnahmen beim Veranstalter.