Gartenfest à la Pückler

Gartenklänge, Pücklereis, Führungen, Kinderprogramm, historische Illumination, „Lichtpiraten“ u.v.m.

Ein Fest, wie es Fürst Pückler gefallen hätte! „Aufgeweckte Gartenklänge“ mit klassischen Instrumenten und Gärtnerwerkzeugen begrüßen die Besucher. In der Ausstellung und durch den Park werden verschiedene Führungen angeboten; auch Fürst von Pückler-Muskau höchstselbst (alias Peter Hofmann) führt stolz durch sein Potsdamer Gartenkunstwerk.

Kinder können im Schlosshof historische Spiele ausprobieren, am Stand der Kunstschule Potsdam ihre Kreativität entdecken oder an der Voltaireterrasse Augustas Märchenstunde lauschen. Im Anschluss, und später im illuminierten Pleasureground, spielen Schüler der Musikschule Potsdam.

Im Küchenhof zeigt SPSG-Chefrestaurator Hans-Christian Klenner, wie man zu Pücklers Zeiten Speiseeis zubereitete, ganz ohne moderne Küchentechnik. „Pücklereis“ und andere kulinarische Köstlichkeiten gibt es natürlich auch zu genießen, wie es sich für ein Fest gehört.

In der Dämmerung wird der Pleasureground nach historischem Vorbild illuminiert, so dass Wege und die kunstvoll gestalteten Beete in ein völlig neues Licht getaucht werden.

Zum krönenden Abschluss des Abends passieren unter der Regie der „Lichtpiraten“ fantastische Dinge auf dem Wasser.

Gartenfest à la Pückler – Das vollständige Programm

ab 16.30 Uhr / Schlosswiese

  • Infostand mit Kasse für Führungen
  • Gärtnerstand für ein festliches Outfit
  • Herr Obst mit seinem Ballon-Modell – Erinnerung an Pücklers spektakuläre Ballonfahrt
  • Kulinarische Genüsse vom Café Babel

17 Uhr / vor dem Schloss
Feierliche Eröffnung

mit „aufgeweckten Gartenklängen“

17 – 20 Uhr / hier und da
Jazziges vom Saxophon
mit Jörg Miegel

ab 17.30 Uhr / Küchenhof
Süßes und Herzhaftes
vom Hafthorn
Kleines und Feines
vom Teeladen Götz und Götz

17.30 – 20 Uhr / Schlosswiese
Familienprogramm

Gestalten von farbigen Papierlichtern mit der Kunstschule Potsdam
Historische Kinderspiele

17.30 – 20.15 Uhr
Führungen

Dauer jeweils 45 Minuten / Treffpunkt: Infostand
Führungen 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei

  • 17.30 Uhr
    Lustwandeln mit Fürst Herrmann von Pückler-Muskau (alias Peter Hofmann)
  • 17.45 Uhr
    Pücklers Gartenkunst – vorgestellt von Parkrevierleiterin Anne Grit Reichelt
  • 18 Uhr
    Pückler, der Gartenzauberer – Führung mit der Ausstellungskuratorin Katrin Schröder
  • 18.15 Uhr
    Lustwandeln mit Fürst Herrmann von Pückler-Muskau (alias Peter Hofmann)
  • 18.30 Uhr
    Die Kunst der Tafelkultur – eine Einführung mit der Kunsthistorikerin Marina Heilmeyer
  • 18.45 Uhr
    Pücklers Blumen- und Schmuckfreude – ein Spaziergang mit der Gartenmeisterin Katrin Niebergall
  • 19 Uhr
    Pücklers Gartenkunst – vorgestellt von Parkrevierleiterin Anne Grit Reichelt
  • 19.15 Uhr
    Pückler, der Gartenzauberer – Führung mit der Ausstellungskuratorin Katrin Schröder
  • 19.30 Uhr
    Die Kunst der Tafelkultur – eine Einführung mit der Kunsthistorikerin Marina Heilmeyer

18 – 19 Uhr / Michaelsdenkmal
Märchenstunde für Kinder

Treffpunkt: Infostand

18 – 19 Uhr / Küchenhof
Historische Eis-Herstellung

mit Chefrestaurator Hans-Christian Klenner

ab 20.15 Uhr / vor dem Schloss
Festbeleuchtung wie vor 155 Jahren

Einführung mit Käthe Klappenbach, Kustodin für historische Beleuchtungskörper;  Entzünden der Lämpchen; musikalische Begleitung der Musikschule Potsdam

ab 22 Uhr / Geysir auf dem Tiefen See
Phantastische Illumination auf dem Wasser

mit den LICHTPIRATEN

20.05.2017 17:00 Uhr - 22:00 Uhr

Eintritt frei / Führungen 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei

Adresse

Park Babelsberg
Schlosspark Babelsberg
14482 Potsdam
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Potsdam, Schloss Babelsberg, Blick aus der Luft über Schloss und Park Babelsberg, im Hintergrund die Glienicker Brücke.

Treffpunkt:

am Schloss Babelsberg

Anreise

mit dem PKW
Es stehen begrenzt Parkplätze in der Nähe des Schlosses zur Verfügung (gebührenpflichtig). Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Fahrplanauskunft unter www.vbb.de

ab Potsdam Hbf
Bus Linie 603 Richtung Schloss Babelsberg bis Haltestelle Schloss Babelsberg (verlängerte Streckenführung samstags, sonntags und an Feiertagen nur für die Dauer der Sonderausstellung)

oder mit dem Wassertaxi (Weisse Flotte) ab Hafen bis Anlegestelle Babelsberg, Hin- und Rückfahrt 7 Euro p. P. (während der Laufzeit der Ausstellung / Kennwort 'Pücklerticket' beim Bootsführer angeben!)

ab S-Bahnof Babelsberg
Bus Linie 616 Richtung Griebnitzsee bis Haltestelle Schloss Babelsberg
Von der Haltestelle Schloss Babelsberg oder Parkplatz ca. 600 Meter Fußweg zum Schloss.

Parkplan mit empfohlener Wegstrecke für Menschen mit Mobilitätseinschränkung und Fahrradstrecke im Park: (PDF, 2,2MB).

Fahrradständer im Park Babelsberg: an der Rosentreppe, am Maschinenhaus und am Kleinen Schloss (Restaurant). Im gesamten Parkbereich gilt die Parkordnung; das Radfahren ist nur auf ausgewiesenen Wegen gestattet.

Preise

Eintritt frei
Führungen 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei

Zugänglichkeit

  • rollstuhlgeeignet

Anmeldung

ohne Anmeldung