Fontanesche Landpartie auf Schloss Schönhausen

Konzert mit dem Havelland Ensemble – Werke von Mozart, Brahms, Chopin u. a.

Die Vorzüge des Landlebens, die Theodor Fontane mit großer Leidenschaft und Detailtreue in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ und in seinen Romanen beschrieb, standen Pate für die Gestaltung dieses Konzertprogramms.

Im Konzert des Havelland Ensembles erwacht das vom märkischen Dichterfürsten imaginierte ländliche Idyll zu neuem Leben. Es erklingen klassische und folkloristische Kompositionen, ländliche Tänze, traditionelle Volksmusik und verträumte Melodien, die auch Fontane mit ins Spiel bringen. Musik spielte in den Werken des märkischen Dichters stets eine Rolle: Effie Briest spielte aus der Walküre, Instetten war ein Wagnerverehrer, Jenny Treibel gab mit Adolar Krola Mozart zum Besten und Woldemar von Stechlin schwärmte für Chopin. Als Theaterkritiker erlebte Fontane im Berliner Schauspielhaus die Vertonungen der Premieren von Goethe-, Schiller und Shakespearestücken und kannte die Werke Mendelssohns, Webers und Mozarts.

Einführende Moderationen bringen dem Publikum die nicht immer ganz leichte Beziehung zwischen Fontane und der Kunst der Musik humorvoll nahe.

19.05.2019 16:00 Uhr

Adresse

Schloss Schönhausen
Tschaikowskistraße 1
13156 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Berlin, Schloss Schönhausen, Gartenseite, mit Bassin.

Treffpunkt:

Schlosskasse

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Tschaikowskistr. (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden.

Preise

15 Euro / ermäßigt 12 Euro