Europäischer Tag der Restaurierung

Führungen im und um das Schloss auf der Pfaueninsel

Das Schloss auf der Pfaueninsel gehört zu einem der bedeutendsten unter UNESCO-Weltkulturerbe stehenden Häuser der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten.
1794-1796 von Hofzimmermeister Johann Gottlieb Brendel erbaut, wurde das frühklassizistische Interieur maßgeblich von Gräfin von Lichtenau, der Mätresse König Wilhelms II. gestaltet.

Im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms II begannen im Herbst 2017 die Vorbereitungen für die Gesamtsanierung des Schlosses. Eine große Herausforderung wird in den kommenden Jahren die Instandsetzung der Hülle des Gebäudes sein. Das gesamte mobile Kunstgut befindet sich inzwischen ausgelagert in Depotstandorten der SPSG. Nun dominieren die handwerklich und künstlerisch hochwertigen Raumschalen, die textilen Bespannungen, die Papiertapeten, die Täfelungen und die Deckenmalereien, die das Publikum erstmals ungehindert aus der Nähe betrachten kann.
 
Am 2. Europäischen Tag der Restaurierung geben Fach-Restauratorinnen sowie der zuständige Architekt der SPSG vor Ort Einblick in Bestand und Zustand, die Werktechniken und die über 200-jährige Erhaltungs- und Restaurierungsgeschichte von Interieur und Fassade.

PROGRAMM

10–17 Uhr
Besichtigung Meierei Pfaueninsel mit restauratorischen Erläuterungen

10–17 Uhr
Besichtigung Beelitzer Jagdschirm – freier Zugang, ohne Erläuterungen

Führungen Schloss Pfaueninsel mit Ticketverkauf an der Kasse im Fährhaus
(6 Euro / ermäßigt 5 Euro)
Schloss Innen    Fach-Restauratorinnen
Anzahl    7 Führungen mit max. 20 Teilnehmer
Dauer    50 Minuten
Zeiten    10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr

Schloss Außen    Leitender Architekt
Anzahl    2 Führungen mit max. 25 Teilnehmer
Länge    30 min
Zeiten    11 Uhr, 11:45 Uhr

10 Uhr        
Ulrike Eichner, Restaurierung, FB Möbel
Einst ein kühler Hauch – Der Saal im Schloss Pfaueninsel: Idee und Erhaltungsgeschichte der Täfelungen

11 Uhr
Sigrid Gerlitz, Restaurierung, FB Textil
„Die Zitzene Tapeten seind superbe und werden sich herrlich ausnehme“ – Konservierung der textilen Wandbespannungen im Ankleide-und Schlafzimmer

11 Uhr
Max Daiber, Architektur und Denkmalpflege
Die Instandsetzung und Restaurierung der Fassade

11:45 Uhr
Max Daiber, Architektur und Denkmalpflege
Die Instandsetzung und Restaurierung der Fassade

12 Uhr
Wiebke Müller, Restaurierung, FB Papier
Der letzte Schrei – Papiertapeten: Von günstiger Ersatzlösung zum modischen Statussymbol

13 Uhr
Dr. Ute Joksch, Restaurierung, FB Wandbild und Architekturfassung
Vom märkischen Tahiti zum Pantheon – Die farbigen Fassungen auf Putz und Leinwand.
Werktechnik – Erhaltungszustand – Maßnahmen

14 Uhr
Dr. Ute Joksch, Restaurierung, FB Wandbild und Architekturfassung
Wie original ist das Original? Restaurierungsgeschichte(n) – Schloss Pfaueninsel: Restaurierungs- und Bestandsgeschichte

15 Uhr
Dr. Ute Joksch, Wiebke Müller, Restaurierung
Pigmente und Farbstoffe des Interieurs

16 Uhr
Wiebke Müller, Restaurierung, FB Papier
Der letzte Schrei – Papiertapeten: Von günstiger Ersatzlösung zum modischen Statussymbol

13.10.2019 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Adresse

Schloss auf der Pfaueninsel
Nikolskoer Weg
14109 Berlin
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
SPSG_Schloss_Pfaueninsel_Anne_Biernath_thumb.JPG

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Pfaueninsel (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Öffentliche Parkplätze am Nikolskoerweg